Arsenal London – Manchester City 29.03.2014

Arsenal London – Manchester City 29.03.2014

Am Samstag, den 29. März 2014 empfängt der aktuell Vierte der Premier League das Team vom drei Punkte besseren Gegner aus Manchester City. Während die Gäste unter der Woche einen klaren Sieg beim Stadtrivalen Manchester United einfahren konnten, tat sich Arsenal London deutlich schwerer als großer Favorit gegen den Tabellen-Fünfzehnten Swansea! Zur Halbzeit lagen die Gastgeber sogar mit 0:1 zurück, konnten im Laufe des Spiels aber das Match drehen und beraubten sich selbst durch ein Eigentor von Flamini um ihre Punkte beim Endstand von 2:2. Dadurch bleibt es aber spannend für das Spiel am Wochenende, denn mit einem Sieg können die Gunners nach Punkten gleichziehen.

Arsenal mit Problemen

Die letzten Spiele von Arsenal waren eh sehr durchwachsen: Nach einem mageren 0:0 gegen ManU wurde 4:1 gegen Sunderland gewonnen, um danach bei Stoke mit 0:1 zu verlieren. Das 1:0 auswärts in Tottenham macht weiter Hoffnung für das Spiel bei Chelsea, welches jedoch mit 0:6 krachend verloren ging und in dem Gibbs mit Rot vom Platz musste. Nach oben genanntem Remis gegen Swansea jetzt also die nächste schwere Hürde Manchester City: Unglaublich, aber das letzte Gegentor bekamen sie bei der ersten Heim-Niederlage gegen den jetzigen Tabellenführer Chelsea London, danach in den folgenden fünf Spielen jedes Spiel zu null! Musste man sich im Spiel darauf bei Norwich wohl nochmal schütteln, gelang nach dem 0:0 dort ein Sieg nach dem anderen. Gegen Stoke, bei Hull, gegen Fulham und eben bei Manchester United nur Siege ohne Gegentreffer.

City klarer Favorit

Das Hinspiel ging deutlich mit 6:3 an Manchester City und auch das letzte Spiel in der letzten Saison im Emirates Stadion konnten die Himmelblauen mit 2:0 gewinnen. Dennoch wird dieses Spiel nicht automatisch ein Selbstläufer, denn Arsenal ist mit 10-4-1 sehr heimstark und auch die letzten sechs Heimspiele haben sie bei 4-2-0 nicht verloren und nur zweimal Unentschieden gespielt. Die Citizens sind auswärts gar nicht so stark, wie man es vielleicht vermutet hätte. Gerade mal ein Spiel mehr konnte gewonnen werden als das Gegenteil, also acht Siege auf fremden Rasen und drei Remis sowie vier Niederlagen. Man muss aber feststellen, dass die Auswärtsleistungen zuletzt deutlich stärker geworden sind – mit 5-1-0 ist Manchester City zusammen mit Liverpool das formstärkste Team außerhalb des eigenen Stadions. Daher werden die Gäste auch von den Buchmachern als Favorit gehandelt.

Die Mannschaft von Manuel Pellegrini bekommt zum Beispiel bei Betvictor eine Quote von 2,10 und damit wird der Einsatz bei einem Sieg verdoppelt und Liverpool könnte eingeholt werden. Geht das Spiel mit einem Unentschieden aus, dann gewinnt man bei 10 Euro Einsatz 36 Euro. Arsenal ist trotz der Heimstärke Außenseiter, aber auch diese haben eine Chance und das würde der Wettanbieter Pinnacle mit einer 3,83 als Quote belohnen. Die Quoten sind also eher ausgeglichen, so wie es sich für ein Top-Spiel unter den besten Vier der Premier League auch gehört. Die Tendenz geht aber dann doch eher zu den Gästen und wenn sie weiter ohne Gegentor bleiben und mehr als ein Tor schießen, dann zahlt Digibet eine schöne Quote von 4,15 aus. Für Spannung ist demnach gesorgt und das nicht nur auf dem Rasen, sondern auch live vor den TV-Bildschirmen und den Live-Tickern.

Arsenal mit Verletzungssorgen

Arsène Wenger muss in dieser Begegnung auf eine lange Liste verletzter Spieler verzichten, neben Theo Walcott, Jack Wilshere, Ryo Miyaichi, Laurent Koscielny und dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil muss der Arsenal-Trainer auch weiter auf den rotgesperrten Kieran Gibbs verzichten. Die Gegner aus Manchester haben im Grunde außer Matija Nastasic keinerlei personelle Probleme. Auch dieser Fakt spricht also eher für eine Fortsetzung der Siegesserie von den Citys. Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel ab dem Anpfiff um 18 Uhr 30.

[button type=“bd_button btn_middle“ url=“https://sportwette.de/besuchen/betvictor/“ target=““ button_color_fon=“#3fc2da“ button_text_color=“#FFFFFF“ ]BetVictor besuchen[/button]

Thomas Meyer

Ich war schon immer jemand, der verrückt nach Sport war und so ist es natürlich ein Traum, dass Beruf und Leidenschaft zusammenfinden. Mein Spezialgebiet ist die Premier League, aber ich bin natürlich auch tief verwurzelt in den deutschen Ligen. Außerdem gefällt mir auch der US Sport.

Sportwette.de
Logo