Polen – Italien Tipp 14.10.2018

Polen – Italien Tipp 14.10.2018

Unentschieden - 3,20 Leovegas

Besuchen ▶

Die Fußballweltmeisterschaft liegt noch gar nicht so lange zurück und trotzdem kommt es auch in diesem Monat schon wieder zu zahlreichen Länderspielen. In Europa hat die UEFA die Nations League neu eingeführt, auch um den Mitgliedsländern mehr Pflichtspiele zu ermöglichen. Hierbei kommt es am Sonntag, den 14. Oktober um 20:45 Uhr im Stadion Slaski zu einem Duell zwischen Polen und Italien. Unter der Woche kassierte die polnische Nationalmannschaft in der Nations League bereits eine Niederlage gegen Portugal, sodass die Polen nun unbedingt einen Heimsieg brauchen.

Polen

Die Polen spielten bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren in Frankreich noch eine gute Rolle und so drang man dort immerhin bis ins Viertelfinale vor. Dort hatte die polnische Nationalmannschaft nach einem ausgeglichenen Spiel das Glück jedoch nicht auf seiner Seite und schied letztlich im Elfmeterschießen gegen Portugal aus. Bei der Weltmeisterschaft in Russland enttäuschte Polen dagegen auf der ganzen Linie und konnte sich in der Vorrundengruppe nicht durchsetzen. Vielmehr stand nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Partien schon fest, dass es für die Mannschaft von Trainer Nawalka nicht für das Achtelfinale reichen würde. Aus diesem Grund half auch der knappe 1:0 Erfolg im letzten Gruppenspiel gegen Japan nicht mehr wirklich. Nach dem enttäuschenden Abschneiden in Russland musste dann Nawalka auch erwartungsgemäß seinen Platz auf der Trainerbank freimachen und dafür wurde Breczek als Nachfolger geholt. Unter dem neuen Nationaltrainer lief es im September zunächst in der Nations League beim Auftaktspiel in Italien ganz ordentlich. Schließlich reichte es für die Polen in Bologna dank eines Treffers von Piotr Zielinski am Ende immerhin für ein 1:1 Unentschieden. Wenige Tage später gab es dann auch in einem Freundschaftsspiel gegen Irland ein 1:1, wobei die Polen mit diesem Resultat gegen einen schwächeren Gegner sicher nicht komplett zufrieden waren. In dieser Woche absolvierte Polen sein zweites Länderspiel in der Nations League und musste dabei in einem Heimspiel gegen Portugal eine 3:2 Niederlage einstecken.

Aufstellung Polen

Der neue Trainer Breczek soll also die polnische Nationalmannschaft wieder deutlich erfolgreicher machen und in der Zukunft auch die Qualifikation für die EURO 2020 schaffen. Einen Sieg gab es für die Polen unter dem neuen Übungsleiter noch nicht und auch aus diesem Grund hofft man nun im Heimspiel gegen Italien endlich auf einen vollen Erfolg.

Mögliche Aufstellung: Fabianski; Reca, Bednarek, Glik, Bereszynski; Krychowiak, Klich; Blasczcykowski, Zielinski, Milik, Lewandowski

Italien

Bei der italienischen Nationalmannschaft läuft es eigentlich schon seit längerer Zeit nicht mehr wirklich zufriedenstellend. So konnten die Italiener bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2014 am Zuckerhut nicht wirklich überzeugen und schafften noch nicht einmal den Sprung ins Achtelfinale. Zwei Jahre später bei der Europameisterschaft in Frankreich lief es ein wenig besser für die Squadra Azzurra, die bei der EM 2016 immerhin bis ins Viertelfinale vordringen konnte. Dort bekamen es die Italiener mit Deutschland zu tun und hierbei unterlag man ein wenig unglücklich im Elfmeterschießen. Der absolute Tiefpunkt in der jüngeren Vergangenheit war aber aus italienischer Sicht, dass man sich nicht für die WM 2018 qualifizieren konnte. In der Qualifikationsgruppe landete Italien zunächst hinter Spanien auf dem 2. Rang und musste aus diesem Grund versuchen, über den Umweg der Playoffs noch ein Ticket für Russland zu lösen. Aber daraus wurde nichts, denn nach gleich zwei enttäuschenden Spielen gegen Schweden musste man den Skandinaviern den Startplatz bei der Weltmeisterschaft überlassen. Im vergangenen Monat startete Italien zunächst mit einem Länderspiel gegen Polen in die neue Nations League. Dabei reichte es nach einem Rückstand dank eines späten Elfmetertores von Jorginho wenigstens noch zu einem 1:1 Unentschieden für die Italiener. Noch enttäuschender lief es ein paar Tage später, als die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini in Portugal eine knappe 1:0 Niederlage einstecken musste. Auch am vergangenen Mittwoch konnte Italien in einem Freundschaftsspiel gegen die Ukraine nicht wirklich überzeugen und kam in Genua trotz einer 1:0 Führung durch einen Treffer von Federico Bernardeschi am Ende nicht über ein mageres 1:1 Unentschieden hinaus.

Aufstellung Italien

Auch unter dem neuen Trainer Roberto Mancini läuft es bisher noch nicht wirklich rund für die italienische Nationalmannschaft. So konnte die Squadra Azzurra aus den bisherigen zwei Spielen in der Nations League erst einen Punkt holen. Auch im Freundschaftsspiel unter der Woche gegen die Ukraine reicht es nicht zu mehr als einem Remis.

Mögliche Aufstellung: Donnarumma; Emerson, Chiellini, Bonucci, Florenzi; Insigne, Jorginho, Verratti, Bernardeschi; Zaza, Immobile

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Polen und Italien standen sich in der Vergangenheit mittlerweile 15 Mal auf dem grünen Rasen gegenüber. Für die polnische Nationalmannschaft reichte es dabei erst für 3 Erfolge, während die Italiener sich immerhin schon bei 5 Aufeinandertreffen durchsetzen konnten. Darüber hinaus gab es zwischen diesen beiden Ländern im Laufe der Jahre schon 7 Spiele, die mit einem Unentschieden endeten.

Interessante Quoten

Am Sonntag kommt es im Rahmen der Nations League zu einer Begegnung zwischen Polen und Italien. Die Buchmacher sehen in diesem Vergleich die Favoritenrolle bei den Italienern. Wer dagegen von einem Heimsieg für Polen ausgeht, der findet aktuell bei Sportingbet mit 2,85 eine interessante Wettquote. Bei einer Wette auf einen Auswärtssieg von Italien stellt der Anbieter Mobilebet momentan mit 2,55 eine gute Quote bereit. Und wer einmal mehr an eine Punkteteilung glaubt, der kann sich bei Leovegas zurzeit über eine Wettquote von 3,20 freuen.

Tipp

Am Sonntagabend stehen auch wieder zahlreiche Länderspiele in der Nations League auf dem Programm. Dabei dürfen sich die Zuschauer im Stadion Slaski auf ein Duell zwischen Polen und Italien freuen. Die polnische Nationalmannschaft konnte unter der Woche gegen Portugal nicht überzeugen und kassierte eine Niederlage, während die Italiener in einem Freundschaftsspiel gegen die Ukraine ein Unentschieden holten. Im letzten Monat trafen die beiden Teams schon einmal in Bologna aufeinander und da trennte man sich mit einem Unentschieden. Aus unserer Sicht könnte es auch diesmal wieder ziemlich eng zu gehen und wir können uns daher erneut ein Unentschieden gut vorstellen.

Tipp Polen und Italien trennen sich mit einem Remis – Quote 3,20 Leovegas Sportwetten (Super Bonus und PayPal ist auch vorhanden)

Leovegas

Umsatzbedingungen: 5x den Bonus umsetzen mit Mindestquote 1,50

100% - 100€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo