Belgien – Schweiz Tipp 12.10.2017

Belgien – Schweiz Tipp 12.10.2017

-1 Belgien - 2,25 Interwetten

Besuchen ▶

In dieser Woche kommt es in den europäischen Profiligen schon wieder zu einer Unterbrechung, weil für die Nationalmannschaften die nächsten Partien auf dem Programm stehen. So kommt es am Freitag, den 12. Oktober um 20:45 Uhr in Brüssel zu einem Länderspiel zwischen Belgien und der Schweiz. Beide Mannschaften konnten ihre erste Begegnung in der Nations League für sich entscheiden, und auch aus diesem Grund darf man auf den Ausgang dieser Partie gespannt sein.

Belgien

Belgien hat sich in den letzten Jahren zu einer erfolgreichen Fußballnation entwickelt und gehörte auch vor der Weltmeisterschaft in Russland wieder für viele Experten zum engeren Kreis der Favoriten. In der Vorrunde machte Belgien in der Gruppe G auch einen hervorragenden Eindruck und schaffte mit drei Siegen gegen Panama (3:0), Tunesien (5:2) und auch mit 1:0 gegen England souverän den Einzug ins Achtelfinale. Dort bekamen es die Belgier dann mit Japan zu tun und hier sah es nach einem zwischenzeitlichen 2:0 Rückstand schon nach dem Ausscheiden für Belgien aus. Aber im letzten Drittel der Partie schaltete Belgien noch einmal zwei Gänge höher und konnte sich am Ende doch noch mit 3:2 durchsetzen. Im Viertelfinale musste die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez gegen Brasilien ran und in diesem Duell lagen die Belgier durch ein Eigentor der Brasilianer und einen Treffer von Kevin de Bruyne schon nach einer halben Stunde mit 2:0 in Führung. Im 2. Durchgang musste Torwart Courtois nur einen Gegentreffer hinnehmen und so reichte es am Ende durch einen 2:1 Erfolg für den Einzug ins Halbfinale. Auch gegen Frankreich konnte die belgische Nationalmannschaft gut mithalten, hatte aber das Glück nicht auf seiner Seite und musste sich am Ende knapp mit 1:0 geschlagen geben. Nach der Weltmeisterschaft bestritt Belgien Anfang September zunächst ein Freundschaftsspiel gegen Schottland und setzte sich hierbei souverän mit 4:0 durch. Ein paar Tage später mussten die Belgier erstmals in der Nations League ran und auch hier hatte das Team von Trainer Martinez keine Probleme und setzte sich nach Treffern von Eden Hazard und Romelu Lukaku (2) verdient mit 3:0 gegen Island durch.

Aufstellung Belgien

Die belgische Nationalmannschaft hat eine hervorragende Weltmeisterschaft gespielt und auch danach zeigten die Belgier im vergangenen Monat wieder hervorragende Leistungen. Im anstehenden Duell mit der Schweiz muss der Trainer Roberto Martinez auf die verletzten Jan Vertonghen, Moussa Dembele, Kevin de Bruyne und Adnan Januzaj verzichten, aber trotzdem verfügt der belgische Kader über reichlich Qualität.

Mögliche Aufstellung: Courtois; Vermaelen, Kompany, Alderweireld; Witsel, Fellaini; T.Hazard, Carrasco; E. Hazard, Lukaku, Mertens

Schweiz

Auch die Schweiz hat sich in der jüngeren Vergangenheit unterm Strich ziemlich positiv entwickelt. So ging es für die Schweizer schon bei der WM 2014 in Brasilien immerhin bis ins Achtelfinale, wo man auch den Argentiniern durchaus Paroli bieten konnte. Am Ende reichte es aber nicht ganz für die Schweizer und man musste sich knapp mit 1:0 geschlagen geben. Bei der Europameisterschaft 2016 überstanden die Schweizer ebenfalls die Gruppenphase, aber im Achtelfinale unterlag man gegen Polen im Elfmeterschießen und verpasste so den möglichen Viertelfinaleinzug. Bei der WM in Russland konnte sich die Schweiz in der Vorrunde in einer schweren Gruppe mit Brasilien, Serbien und Costa Rica immerhin den 2. Platz sichern und so in die nächste Runde einziehen. Aber auch diesmal war das Achtelfinale die Endstation für die Schweiz, die in einem Kräftemessen mit Schweden den Kürzeren zog und knapp mit 1:0 unterlag. Nach der Weltmeisterschaft mussten die Schweizer im letzten Monat zunächst im Rahmen der Nations League gegen Island ran. Hierbei gab es für die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic einen 6:0 Kantersieg, bei dem unter anderem Shaquiri, Seferovic und Mehemdi jeweils einen Treffer zum deutlichen Erfolg beisteuerten. Nicht so gut lief es dagegen kurz danach im Freundschaftsspiel gegen England, das man in Leicester mit 1:0 verlor.

Aufstellung Schweiz

Die Schweizer waren bei den letzten großen Turnieren immer mit von der Partie und dabei überstand man auch jeweils die Vorrunde. Nach der Weltmeisterschaft 2018 soll die positive Entwicklung bei den Eidgenossen unbedingt fortgeführt werden. Nicht zurückgreifen kann der Coach beim Spiel in Belgien auf die verletzten Bürki, Embolo, Djourou, Mbabu und Mehmedi, während der Trainer den Kapitän Lichtsteiner diesmal nicht berufen hat.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer; Rodriguez, Elvedi, Akanji, Lang; Xhaka, Zakaria; Zuber, Shaquiri, Ajeti; Seferovic

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Belgien und die Schweiz standen sich im Laufe der Jahre bereits 27 Mal in einem Länderspiel gegenüber. Die Bilanz spricht hierbei deutlich für die Belgier, die schon 13 Duelle für sich entscheiden konnten. Auf der anderen Seite konnten die Schweizer 8 Siege für sich verbuchen. Mit einem Remis endeten in der Vergangenheit 6 Partien zwischen diesen beiden Nationalteams.

Interessante Quoten

Am Freitag dürfen sich die Zuschauer im Stade Roi Baudouin auf ein Länderspiel zwischen Belgien und der Schweiz freuen. Als Favorit geht aus Sicht der Buchmacher der Gastgeber Belgien in diese Partie. Für eine entsprechende Wette auf einen Heimsieg von Belgien gibt es aktuell bei Wetten.com eine Wettquote von 1,45. Wer dagegen an einen Auswärtssieg der Schweiz glaubt, der darf sich bei Unibet momentan über eine Quote in Höhe von 8,00 freuen. Und bei einem Tipp auf ein Unentschieden hält der Anbieter Bet3000 zurzeit mit 4,80 eine tolle Wettquote für seine Kunden bereit.

Tipp

Am Freitagabend kommt es in Brüssel im Rahmen der Nations League zu einem Duell zwischen Belgien und der Schweiz. Beide Nationalteams waren im Sommer noch bei der Weltmeisterschaft vertreten und machten dort eine gute Figur. Deutlich stärker präsentierte sich aber die belgische Nationalmannschaft, die bei der WM 2018 bis ins Halbfinale vordringen konnte. Im vergangenen Monat haben beide Mannschaften schon wieder zwei Länderspiele absolviert und hier konnten die Belgier zwei weitere Siege für sich verbuchen. Insgesamt verfügt Belgien aus unserer Sicht über den deutlich stärkeren Kader und aus diesem Grund gehen wir von einem Heimsieg der Belgier aus und platzieren unsere Wette entsprechend.

Tipp: Belgien schafft im Länderspiel gegen die Schweiz einen Handicapsieg (-1) – Quote 2,25 Interwetten (Mega Quote!)

Interwetten

Umsatzbedingungen: 5x den Bonus umsetzen mit Mindestquote 1,70

100% - 150€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo