Italien – Niederlande Tipp 04.06.2018

Italien – Niederlande Tipp 04.06.2018

Sieg Italien - 2,10 MyBet

Besuchen ▶

Auch in der kommenden Woche stehen für die Nationalteams noch einmal zahlreiche Länderspiele auf dem Programm. Dabei kommt es direkt am Montag, den 4. Juni um 20:45 Uhr im Juventus Stadium zu  einem klangvollen Duell zwischen Italien und den Niederlanden. Allerdings konnten sich beide Nationalmannschaften nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren und entsprechend traurig dürften die Anhänger aus diesen Ländern in den kommenden Wochen das Geschehen bei der WM 2018 verfolgen. Aber trotzdem werden beide Länder versuchen aus diesem prestigeträchtigen Duell als Sieger hervorzugehen.

Italien

Die Italiener haben schon bei der letzten Weltmeisterschaft in Brasilien im Jahr 2014 ziemlich enttäuscht. Schließlich hatte wohl kaum jemand in Italien damit gerechnet, dass die Squadra Azzurra bereits nach der Vorrunde bei der Weltmeisterschaft am Zuckerhut ausscheiden würde. Aber zwei Jahre später bei der Europameisterschaft in Frankreich wirkte Italien dann wieder deutlich verbessert und drang immerhin bis ins Viertelfinale des Turniers vor. Dort zeigten die Italiener auch gegen Deutschland eine gute Leistung und verpassten den möglichen Einzug ins Halbfinale erst äußerst unglücklich im Elfmeterschießen. Nach dem unterm Strich recht gelungenen Auftritt bei der Europameisterschaft ging man in Italien schon davon aus, dass die Squadra Azzura den Sprung zur Weltmeisterschaft schaffen würde. Aber daraus wurde bekanntermaßen nichts, denn in der Qualifikationsgruppe G reichte es am Ende hinter Spanien nur für den 2. Rang und dadurch musste Italien den Weg über die Playoffs gehen.

Hier war Italien in den Playoffs gegen Schweden der klare Favorit, konnte dieser Favoritenrolle aber schon im Hinspiel in Schweden nicht gerecht werden und musste die Heimreise mit einer 1:0 Niederlage im Gepäck antreten. Im Rückspiel vor eigenem Publikum waren die Italiener über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber keinen Treffer erzielen und verpassten somit durch ein torloses Remis tatsächlich die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. In diesem Jahr gab es für Italien noch unter Interimstrainer Luigi di Biagio gegen Argentinien eine 2:0 Niederlage und anschließend reichte es in einem Freundschaftsspiel gegen England zumindest für ein 1:1 Unentschieden. Am letzten Montag bestritt die Squadra Azzura ihr erstes Spiel unter dem neuen Nationaltrainer Roberto Mancini und hier gab es auch aufgrund eines Treffers von Rückkehrer Mario Balotelli am Ende einen 2:1 Erfolg gegen Saudi-Arabien.  Am Freitag gegen Frankreich lief es jedoch nicht so gut und die Italiener mussten eine 3:1 Niederlage hinnehmen.

Aufstellung Italien

Der Start unter dem neuen Nationaltrainer ist der italienischen Nationalmannschaft in der vergangenen Woche zunächst mit einem knappen Erfolg gegen Saudi-Arabien gelungen. Aber nur wenige Tage später bekamen die Italiener im Spiel gegen die Franzosen schon wieder ihre Grenzen aufgezeigt. Auch aus diesem Grund darf man gespannt sein, wie sich die Mannschaft nun gegen Niederlande präsentieren wird.

Mögliche Aufstellung: Donnarumma; De Sciglio, Bonucci, Ramagnoli, Criscito; Jorghino, Pellegrini, Florenzi; Verdi, Insigne, Ballotelli.

Niederlande

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien vor rund 4 Jahren war die Welt zumindest aus Sicht der Holländer noch in Ordnung. Schließlich spielte die Elftal damals noch unter dem Coach Louis van Gaal einen erfolgreichen Fußball und konnte bis ins Halbfinale der WM 2014 vordringen. Hier bekamen es die Holländer damals mit Argentinien zu tun und auch gegen die Gauchos konnte die Elftal gut mithalten. Aus diesem Grund musste die Entscheidung über den Finaleinzug im Elfmeterschießen fallen und hier hatte Niederlande die schwächeren Nerven und verlor am Ende mit 4:2. Aber nach der Weltmeisterschaft am Zuckerhut lief es sehr enttäuschend für die Holländer, die zunächst die Qualifikation für die EURO 2016 in Frankreich verpassten. Zu diesem Zeitpunkt ging man in Niederlande noch von einem einmaligen Ausrutscher aus und man wollte gemeinsam mit Danny de Blind als Coach die Qualifikation für die WM 2018 in Russland schaffen.

Aber nach einigen enttäuschenden Ergebnissen musste de Blind im März 2017 nach einer Niederlage gegen Bulgarien schon wieder seinen Platz freimachen. Nun sollte der erfahrene Dick Advocaat die Elftal doch noch irgendwie zur Weltmeisterschaft nach Russland bringen. Aber obwohl es unter Advoccat in den verbliebenen 5 Qualifikationsspielen abgesehen von einer deutlichen 4:0 Niederlage gegen Frankreich noch 4 Siege gab, reichte es am Ende der Qualifikation nicht mehr für einen Startplatz bei der WM 2018. Seit Anfang dieses Jahres hat nun Ronald Koeman die Zügel bei der Elftal in der Hand. Wobei der Auftakt unter dem neuen Coach bei einer 1:0 Heimpleite in einem Freundschaftsspiel gegen England auch misslang. Anschließend gab es durch Treffer von Depay, Babel und van Dijk einen deutlichen 3:0 Erfolg gegen Portugal. Zuletzt enttäuschte Niederlande aber in der Slowakei einmal mehr und kam in Tyrnau nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Aufstellung Niederlande

Die holländische Nationalmannschaft hat eine ganze Reihe von guten Spielern zur Verfügung. Wobei der neue Trainer Ronald Koemann vor allen Dingen auch in der Abwehr herausragende Spieler zur Verfügung hat. In der Offensive stehen dagegen gestandene Spieler wie Arjen Robben und Wesley Sneyder nach ihren Rücktritten nicht mehr zur Verfügung.

Mögliche Aufstellung: Cillessen; Ake, de Ligt, de Vrij; Janmaat, Pröpper, Strootmann, Vilhena, van de Beek; Depay, Babel,

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Italien und Niederlande standen sich in der Vergangenheit schon in 20 Länderspielen auf dem Rasen gegenüber. Für die Italiener reichte es dabei bereits zu 9 Erfolgen, während sich die Holländer in diesen Duellen lediglich 3 Mal durchsetzen konnten.  Darüber hinaus endeten noch 8 Partien zwischen diesen beiden Nationalmannschaften mit einem Unentschieden.

Interessante Quoten

Am Montag kommt es also im Juventus Stadium zum Freundschafsspiel zwischen Italien und Niederlande. Dabei geht aus Sicht der Buchmacher Italien als klarer Favorit in diesen Test. Bei einer entsprechenden Wette auf einen Heimsieg der Italiener gibt es momentan bei Mybet mit 2,10 eine im Vergleich überzeugende Wettquote. Beim Tipp auf einen Erfolg für Niederlande hält aktuell der Anbieter Sportingbet mit 3,90 eine besonders hohe Quote für seine Kunden bereit. Für eine geplante Wette auf ein Unentschieden kann man sich zurzeit bei Unibet über eine Wettquote von 3,30 freuen.

Tipp

Am Montagabend steht in Turin das Testspiel zwischen Italien und Niederlande auf dem Programm. Von den Namen her könnte es sich auch um ein Endspiel bei einer Weltmeisterschaft handeln. Aber diesmal konnten sich diese beiden Fußballnationen nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Aus diesem Grund wollen beide Länder dieses Freundschaftsspiel nutzen, um an der Neuausrichtung einer hoffentlich schnell wieder erfolgreicheren Mannschaft zu arbeiten. Aus unserer Sicht ist hierbei Italien deutlich stärker einzuschätzen und daher platzieren wir unsere Wette auf einen Erfolg der Italiener.

Tipp: Italien gewinnt sein Heimspiel gegen Niederlande – Quote 2,10 Mybet (sehr guter Bonus)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo