Belgien – Portugal Tipp 02.06.2018

Belgien – Portugal Tipp 02.06.2018

Sieg Belgien - Quote 1,95

Besuchen ▶

Mitte Juni fällt also endlich der Startschuss bei der Fußballweltmeisterschaft in diesem Jahr. Die noch vorhandene Zeit bis zu diesem Großereignis nutzen die Teilnehmer an der Endrunde für ein intensives Trainingslager und auch für ein paar Testspiele. Hierbei kommt es am Samstag, den 2. Juni um 20:45 Uhr in Brüssel im König-Baudouin-Stadion zu einem Duell zwischen Belgien und Portugal. Beide Nationalteams wollen bei der WM 2018 in Russland möglichst weit kommen und auch aus diesem Grund dürfen sich die Zuschauer auf einen interessanten Vergleich freuen.

Belgien

Die belgische Nationalmannschaft gehörte schon bei der Weltmeisterschaft in Brasilien für viele Experten zum weiteren Favoritenkreis. Zunächst lief es am Zuckerhut auch ganz gut für die Belgier, die sich im Achtelfinale in der Verlängerung gegen die USA durchsetzen konnten. Im Viertelfinale hatte es Belgien dann jedoch unter dem damaligen Trainer Marc Wilmots mit Argentinien zu tun und hier zogen die Roten Teufel am Ende knapp mit 1:0 den Kürzeren. Bei der Europameisterschaft in Frankreich im Jahr 2016 erreichte Belgien ebenfalls das Viertelfinale, musste sich dann aber überraschend gegen Wales mit 3:1 geschlagen geben und verpasste so den erhofften Halbfinaleinzug. Anschließend musste Marc Wilmots gehen und dafür holte der belgische Verband mit Roberto Martinez einen spanischen Trainer als Nachfolger. Unter diesem spielte Belgien anschließend eine ganz starke Qualifikation und setzte sich in der Qualifikationsgruppe H mit 9 Siegen und 1 Remis ungeschlagen durch.

Dabei musste sich Belgien lediglich einmal im Heimspiel gegen Griechenland mit einem 1:1 Unentschieden begnügen. In diesem Spiel gerieten die Belgier direkt zu Beginn der 2. Halbzeit in Rückstand und so musste die Mannschaft froh sein, dass es durch einen späten Treffer von Romelu Lukaku doch noch zu einem Punkt reichte. In diesem Jahr hat Belgien erst ein Freundschaftsspiel bestritten und dabei hatten die Roten Teufel Ende März in Brüssel Saudi-Arabien zu Gast. Allerdings stellten die Saudis, die ebenfalls an der WM 2018 teilnehmen, keinen echten Prüfstein für die belgische Nationalmannschaft dar. Das Team von Trainer Martinez lag bereits in der 39. Minute durch 2 Treffer von Lukaku mit 2:0 in Führung. Anschließend beherrschten die Belgier ihren Gegner nach Belieben und nach Toren von Batshuayi und De Bruyne sprang am Ende ein ungefährdeter 4:0 Erfolg heraus.

Aufstellung Belgien

Die Belgier gehören auch bei der Weltmeisterschaft in Russland wieder zum erweiterten Favoritenkreis. Das ist auch nicht verwunderlich, wenn man sich anschaut, was für einen Kader Trainer Roberto Martinez zur Verfügung hat. Man darf also auch bei dem anstehenden Testspiel gegen Portugal schon gespannt sein, welche Startelf der Coach ins Rennen schicken wird. Noch nicht spielen kann wahrscheinlich Thomas Vermaelen, der noch mit einer Oberschenkelverletzung kämpft.

Mögliche Aufstellung: Courtois; Kompany, Verthongen, Alderweireld; Fellaini, Dembele; Carrasco, Meunier; Mertens, Lukaku, Hazard

Portugal

Portugal enttäuschte bei der letzten Weltmeisterschaft in Brasilien auf der ganzen Linie und musste nach nur einem Erfolg in drei Gruppenspielen bereits nach der Vorrunde den Heimweg antreten. Das kostete letztlich auch dem damaligen Trainer Paulo Bento den Job, der zwar zunächst noch bleiben durfte, aber dann nach einer 1:0 Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Albanien seine Koffer packen musste. Anschließend übernahm Fernando Santos den Trainerposten bei den Portugiesen und führte die Mannschaft noch zur EM 2016. Dort spielte Portugal mit Sicherheit nicht den attraktivsten Fußball, kämpfte sich aber bis ins Endspiel vor. Dort war Portugal gegen Gastgeber Frankreich der klare Außenseiter, aber trotz einer Verletzung von Superstar Cristiano Ronaldo konnten die Portugiesen das Finale in der Verlängerung durch einen Treffer von Eder mit 1:0 gewinnen. In der Qualifikation für Russland startete Portugal mit einer 2:0 Niederlage in der Schweiz, holte aber anschließend 9 Siege hintereinander und qualifizierte sich dadurch auf direktem Weg für die WM 2018. Am vergangenen Montag bestritt Portugal in Braga ein Freundschaftsspiel gegen Tunesien und hier ging die Mannschaft auch ohne Cristiano Ronaldo zunächst durch Tore von Adrien Silva und Joao Mario mit 2:0 in Führung. Aber danach machte Portugal in der Defensive zu viele Fehler und so gab es am Ende nur ein enttäuschendes 2:2 Unentschieden.

Aufstellung Portugal

Portugal steht als amtierender Europameister natürlich auch bei der Weltmeisterschaft in Russland unter besonderer Beobachtung. Viel Hoffnung setzen die Portugiesen auch diesmal wieder in Ronaldo, der kürzlich noch mit Real Madrid die Champions League zum 3. Mal hintereinander gewinnen konnte. Aber aufgrund des Endspiels in der Königsklasse stößt Cristiano Ronaldo erst später zur Nationalmannschaft und wird vielleicht auch noch gegen Belgien fehlen.

Mögliche Aufstellung: Patricio; Guerreiro, Pepe, Fonte, Soares; Mario, Carvlaho, Moutinho, Quaresma; Martins, Silva

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Belgien und Portugal haben im Laufe der Zeit immerhin schon 17 Länderspiele gegeneinander ausgetragen. Dabei reichte es für die Belgier immerhin schon für 5 Erfolge, auch wenn Portugal mit bereits 6 Siegen minimal erfolgreicher war. Darüber hinaus trennten sich diese beiden Nationalmannschaften in der Vergangenheit nach 6 Duellen mit einem Unentschieden.

Interessante Quoten

Am Samstagabend kommt es also in Brüssel zum Freundschaftsspiel zwischen Belgien und Portugal. Die Buchmacher sehen in diesem interessanten Vergleich die Favoritenrolle klar aufseiten der Gastgeber. Bei einer geplanten Wette auf einen Heimsieg von Belgien stellt Bet-at-home aktuell mit 1,95 eine gute Wettquote bereit. Für einen Tipp auf einen Sieg für Portugal gibt es zurzeit beim Anbieter Unibet mit 4,40 eine besonders hohe Quote. Bei einer Wette auf ein Unentschieden in diesem Testspiel bekommt man momentan bei 888sport mit 3,25 eine gute Wettquote.

Tipp

Am Samstag findet also im König-Baudouin-Stadion ein Länderspiel zwischen Belgien und Portugal statt. Beide Nationalmannschaften sind bei der anstehenden Weltmeisterschaft in Russland ab Mitte Juni vertreten. Auch aus diesem Grund dürfte dieses Testspiel für beide Trainer noch einmal besonders wichtig sein. Die belgische Nationalmannschaft ist unterm Strich stärker einzuschätzen als Portugal, aber die Portugiesen sind auf jeden Fall ein sehr unangenehm zu spielender Gegner. Aus unserer Sicht spricht aber zumindest in diesem Freundschaftsspiel mehr für einen Erfolg der Belgier.

Tipp: Belgien gelingt ein Heimsieg gegen Portugal – Quote 1,95 Bet-at-home (ausgezeichneter Support)

bet at home

Umsatzbedingungen: 4x Bonus und Einzahlung - Mindestquote 1,70

50% - €100

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo