SC Paderborn – Hamburger SV Tipp 02.04.2019

HSV weiter - Quote 1,90
SC Paderborn – Hamburger SV Tipp 02.04.2019
SC Paderborn – Hamburger SV Tipp 02.04.2019
HSV weiter - Quote 1,90

Am Wochenende gab es in beiden Bundesligen noch einen kompletten Spieltag. Aber für acht Mannschaften aus den beiden höchsten Fußballigen geht es unter der Woche im Viertelfinale des deutschen Pokals direkt weiter. Dabei kommt es am Dienstag, den 2. April um 18:30 Uhr in der Benteler Arena zu einem Duell zwischen dem SC Paderborn und dem Hamburger SV. Dadurch geht für einen der beiden Zweitligisten der Traum vom Halbfinale im DFB Pokal definitiv in Erfüllung.

SC Paderborn

Der SC Paderborn schaffte in der letzten Saison als Tabellenzweiter der 3. Liga die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Aus diesem Grund hat man sich bei Paderborn jetzt auf eine schwierige Spielzeit eingestellt. Aber der Aufsteiger spielt bislang eine überragende Saison und hat mit dem Abstiegskampf schon lange nichts mehr zu tun. Aktuell befindet sich die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart mit 44 Punkten sogar auf dem 4. Tabellenplatz. Aus den absolvierten 27 Ligaspielen holte der SC Paderborn bereits 12 Siege und 8 Unentschieden. Auf der anderen Seite musste Paderborn erst 7 Niederlagen einstecken. Auch in Fußballunterhaus hat es zuletzt durch die Länderspiele eine Unterbrechung gegeben. Vor dieser Länderspielpause zeigte der SC Paderborn in einem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt eine gute Leistung und feierte einen verdienten 3:1 Heimsieg. Am vergangenen Samstag stand für die Truppe von Trainer Baumgart ein Spitzenspiel bei Union Berlin auf dem Programm. Auch bei den Berlinern konnte der SC Paderborn nach Treffern von Antwi-Adjei, Michel und Klement durch einen 3:1 Auswärtssieg wieder drei Punkte mitnehmen. Dadurch können die Anhänger von Paderborn sogar noch von einem Aufstieg in die 1. Bundesliga träumen. Ebenfalls hervorragend unterwegs ist der SC Paderborn bis jetzt im DFB Pokal. Hier setzte man sich in der 2. Runde des Wettbewerbs problemlos mit 3:0 beim unterklassigen Verein BSG Chemie Leipzig durch. Im Achtelfinale mussten die Paderborner erneut auswärts antreten. Beim Ligakonkurrenten MSV Duisburg war der SC Paderborn die deutlich bessere Mannschaft und schaffte durch einen 3:1 Auswärtssieg verdient den Sprung ins Viertelfinale des Pokals.

Aufstellung SC Paderborn

Die Paderborner konnten in der 2. Bundesliga am Wochenende durch einen Erfolg bei Union Berlin ein weiteres positives Ausrufezeichen setzen. Diesen Schwung wollen Trainer Baumgart und seine Mannschaft nun mit in das schwere Pokalspiel gegen Hamburg nehmen. Große Verletzungssorgen hat der Coach nicht zu beklagen und kann dadurch wahrscheinlich seine Wunschelf ins Rennen schicken.

Voraussichtliche Aufstellung: Zingerle; Collins, Strohdiek, Schonlau, Dräger; Vasiliadis; Tekpetey, Klement, Antwi-Adjaj; Zolinski, Michel

Hamburger SV

Der Hamburger SV musste am Ende der vergangenen Spielzeit erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Gang in die 2. Bundesliga antreten. Bereits zuvor konnten die Hanseaten den Abstieg einige Male nur denkbar knapp verhindern. Aber dann hat es die Hamburger also wirklich erwischt. Aus diesem Grund will man in Hamburg in dieser Saison mit allen Mitteln die direkte Rückkehr ins Fußballoberhaus schaffen. Dabei ist der Hamburger SV durchaus auf einem guten Weg und befindet sich nach 27 absolvierten Spieltagen mit 51 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Allerdings beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz momentan nur vier Punkte und entsprechend müssen sich die Hanseaten in den kommenden Wochen noch mächtig ins Zeug werfen. Vor der Länderspielpause hatte der Hamburger SV ein Heimspiel gegen Darmstadt 98. Hier lag die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf zur Halbzeit durch Tore von Jatta und Lasogga bereits mit 2:0 in Führung. Im 2. Durchgang gaben die Hamburger die Partie aber aus unerklärlichen Gründen noch aus der Hand und unterlagen nach drei Gegentreffern tatsächlich noch mit 3:2. Am Samstagmittag konnte der Hamburger SV auch in einem Auswärtsspiel beim VFL Bochum nicht überzeugen und kam nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Im DFB Pokal setzte sich der Hamburger SV in der 2. Runde zunächst problemlos gegen Wehen Wiesbaden mit 3:0 durch. Im Achtelfinale kam es dann zu einem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg. Gegen die Mannschaft aus der 1. Bundesliga hielt der HSV gut dagegen und schaffte durch einen Treffer von Berkay Özcan einen verdienten 1:0 Heimsieg und zog ins Viertelfinale ein.

Aufstellung Hamburger SV

Im Vordergrund steht für den Hamburger SV ohne Frage die Rückkehr ins Fußballoberhaus. Aber trotzdem würde man sich bei den Hanseaten natürlich über das Erreichen des Halbfinales im Pokal riesig freuen. Die Aufgabe in Paderborn wird aber bestimmt nicht leicht. Nicht setzen kann der Coach wahrscheinlich auf die verletzten Bustara, Ambrosius und Hwang.

Mögliche Aufstellung: Pollersbeck; Santos, van Drongelen, Bates, Sakai; Mangala, Hunt; Özcan, Janjicic, Narey, Lasogga

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Der SC Paderborn und der Hamburger SV haben in der Vergangenheit erst 5 Partien gegeneinander ausgetragen. Für die Paderborner reichte es in diesen direkten Duellen immerhin schon für 2 Erfolge, aber trotzdem spricht die Bilanz bei 3 Siegen leicht für den Hamburger SV. Ein Unentschieden hat es zwischen diesen beiden Mannschaften bei den bisherigen Aufeinandertreffen noch nicht gegeben.

Interessante Quoten

Am frühen Dienstagabend findet im Rahmen des deutschen Pokals ein Viertelfinale zwischen Paderborn und Hamburger statt. Einen klaren Favoriten sehen die Buchmacher in diesem Pokalspiel nicht. Für eine Wette auf einen Erfolg des SC Paderborn zum Ende der regulären Spielzeit gibt es momentan bei 888sport mit 2,60 eine ansprechende Wettquote. Wer dagegen seinen Tipp auf einen Sieg des HSV abgeben will, der bekommt bei Leovegas aktuell eine Quote von 2,60 geboten. Und wer nach 90 Spielminuten an ein Unentschieden glaubt, der findet zurzeit mit 3,50 bei Sportingbet eine attraktive Wettquote.

Tipp

In der Benteler Arena kommt es am Dienstag zum Pokalspiel zwischen dem SC Paderborn und dem Hamburger SV. Die Paderborner spielen als Aufsteiger in die 2. Bundesliga bisher eine hervorragende Saison. Am letzten Wochenende tankte Paderborn durch einen weiteren Sieg noch einmal zusätzliches Selbstvertrauen. Die Hanseaten stehen in der Liga zwar weiterhin auf einem Aufstiegsplatz, aber zuletzt überzeugte der HSV gleich zweimal hintereinander nicht. Daher erwarten wir einen interessanten Pokalfight zwischen zwei Teams auf Augenhöhe. Unterm Strich tendieren wir aber ein wenig mehr zum HSV und platzieren unsere Wette daher auf ein Weiterkommen von Hamburg.

Tipp: Der Hamburger SV schafft beim SC Paderborn den Einzug ins Halbfinale – Quote 1,90 Leovegas Sportwetten (sehr guter Bonus und PayPal)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo