Tottenham Hotspur – Borussia Dortmund Tipp 13.09.2017

In den großen europäischen Ligen sind inzwischen überall schon wieder die ersten Begegnungen ausgetragen worden. Ab dieser Woche geht es jetzt auch endlich wieder in den europäischen Vereinswettbewerben richtig zur Sache. Gerade in der Champions League gibt es auch schon in der Gruppenphase eine ganze Reihe von hochkarätigen Duellen. Eine solche packende Begegnung findet am Mittwoch, den 13. September an der White Hart Lane statt, wo Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund aufeinandertreffen werden.

Tottenham Hotspur

Der englische Verein Tottenham Hotspur erreichte in der letzten Spielzeit in der Premiere League am Ende einen herausragend guten 2. Tabellenplatz und sicherte sich damit ein Ticket für die Gruppenphase der Champions League. Gelandet ist Tottenham durch die Auslosung in der Gruppe H, die vor allem mit Borussia Dortmund und Real Madrid außergewöhnlich stark besetzt ist. Zusätzlich ist noch APOEL Nikosia in der Gruppe, das man auch nicht unterschätzen sollte. Vor dieser Saison hat Tottenham Hotspur zunächst mit Kyle Walker und Kevin Wimmer gleich zwei Verteidiger ziehen lassen. Auch aus diesem Grund dürfte es für den Trainer Mauricio Pochettino wichtig gewesen sein, dass man mit Davinson Sanchez, Serge Aurier und Juan Foyth gleich drei gute Neuzugänge für den Abwehrbereich holen konnte.

Darüber hinaus soll der erfahrene Mittelstürmer Fernando Llorente das Angriffsspiel von Tottenham zusätzlich verstärken. In den ersten Partien der neuen Saison in der Premiere League gab es bisher 2 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage für das Team von Pochettino. Zum Auftakt reichte es dank Toren von Dele Alli und Ben Davies bei Newcastle United zu einem 2:1 Auswärtserfolg. Anschließend kassierte man jedoch im Heimspiel gegen den amtierenden Meister Chelsea eine 2:1 Niederlage. Dabei sah es nach einem Eigentor von Chelsea London zwischenzeitlich nach einem Unentschieden aus, aber wenige Minuten vor dem Abpfiff musste Hugo Lloris doch noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Im Heimspiel gegen den FC Burnley kam Tottenham dann nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus, aber am letzten Spieltag gab es nach einer starken Leistung beim FC Everton auch dank 2 Toren von Harry Kane einen glatten 3:0 Auswärtssieg.

Aufstellung Tottenham Hotspur

Tottenham hat in der englischen Liga nach vier Spielen erst 7 Punkte auf dem Konto. Auffällig war dabei, dass die Mannschaft im eigenen Stadion so ihre Probleme hatte. Der Trainer Mauricio Pochettino hofft nun darauf, dass man im Spiel gegen Dortmund einen besseren Auftritt im eigenen Stadion hinlegen kann. Wegen einer Roten Karte fehlen wird mit Dele Alli jedoch ein wichtiger Spieler und Fragezeichen stehen außerdem hinter den verletzten Danny Rose, Victor Wanyama, Erik Lamela und Gerorges-Kevin N’Koudou.

Mögliche Aufstellung: Lloris; Davies, Vertonghen, Alderweireld, Trippier; Sanchez, Dier; Eriksen, Sissoko, Son; Kane

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund blickt aus sportlicher Sicht auf eine durchaus erfolgreiche letzte Spielzeit zurück. Schließlich sicherte sich der BVB in der Bundesliga mit dem 3. Platz einmal mehr ein Ticket für die Champions League und als Sahnehäubchen gab es am Ende noch den Gewinn des DFB Pokals zu feiern. In der Königsklasse reichte es bis ins Viertelfinale, wo man jedoch gegen den AS Monaco unterlegen war. Trotzdem entschlossen sich die Verantwortlichen die Zusammenarbeit mit Tuchel zu beenden und dafür hat man Peter Bosz von Ajax Amsterdam in den Ruhrpott geholt. Schon während der Vorbereitung scheint die Mannschaft die Vorgaben von Peter Bosz gut verinnerlicht zu haben. Aus diesem Grund steht Borussia Dortmund in der Bundesliga nach 3 Spieltagen mit 7 Punkten und mit der besten Tordifferenz an der Tabellenspitze. Dabei startete der BVB zunächst mit einem Auswärtsspiel in Wolfsburg, wo das Team nach einem gelungenen Auftritt einen 3:0 Erfolg feiern konnte. Anschließend zeigten die Dortmunder auch im heimischen Signal Iduna Park gegen Hertha BSC eine überzeugende Leistung. Dabei sorgte Aubameyang bereits nach 15 Minuten für die Führung und nach etwas weniger als einer Stunde erzielte Sahin den Treffer zum späteren 2:0 Endstand. Deutlich schwerertat sich Dortmund am letzten Samstag in Freiburg, wo das Team von Peter Bosz sogar rund 60 Minuten in Überzahl spielte. Trotzdem gelang den Borussen kein Tor und so sprang beim Abpfiff nur ein 0:0 heraus.

Aufstellung Borussia Dortmund

Dembele hat den BVB bekanntermaßen für über 100 Millionen Richtung Barcelona verlassen. Dafür hat Dortmund mit Andrey Yarmolenko kurzfristig noch einen erfahrenen Spieler für die rechte Außenbahn geholt. Gegen Tottenham drohen dem Trainer Peter Bosz mit Sebastian Rode, Raphael Guerreiro, Marco Reus, Marcel Schmelzer, Marc Bartra und auch Andre Schürrle wieder einmal zahlreiche wichtige Spieler wegen unterschiedlichster Verletzungen auszufallen.

Mögliche Aufstellung: Bürki; Zagadou, Toprak, Sokratis, Piszczek; Sahin; Castro, Götze; Philip, Aubameyang, Pulisic

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund standen sich in der Vergangenheit 2 Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Dabei gab es für die Spurs gegen Dortmund noch keinen Grund zur Freude, denn zu einem Erfolg reichte es noch nicht. Borussia Dortmund konnte dagegen beide Duelle für sich entscheiden. Entsprechend gab es auch noch kein Unentschieden zwischen diesen beiden Teams.

Interessante Quoten

Am Mittwoch kommt es an der White Hart Lane in der Champions League Gruppe H zum Duell zwischen Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund. Die Buchmacher sehen hierbei wegen des Heimvorteils Tottenham leicht im Vorteil. Wer ebenfalls von einem Heimsieg von Tottenham Hotspur ausgeht, der bekommt aktuell bei Bet3000 mit 2,40 eine interessante Wettquote geboten. Bei einer Wette auf einen Auswärtssieg von Dortmund hat Bet365 momentan mit 3,10 eine starke Quote. Wer an eine Punkteteilung glaubt, der darf sich bei Betvictor über eine Wettquote von 3,65 freuen.

Tipp

Am Mittwochabend zur gewohnten Anstoßzeit um 20:45 Uhr treffen in der englischen Hauptstadt Tottenham und Dortmund aufeinander. Dabei werden beide Mannschaften alles geben, um in einer insgesamt sehr stark besetzten Gruppe möglichst mit einem Erfolg zu starten. Ein wenig mehr Druck liegt auf den Schultern des Gastgebers, wobei wohl auch Dortmund unter Trainer Bosz voll auf Sieg spielen dürfte. Unterm Strich schätzen wir Borussia Dortmund trotz einiger Verletzungssorgen ein wenig stärker ein als die Spurs. Daher versuchen wir unser Glück mit einer Wette auf einen Auswärtssieg von Borussia Dortmund.

Tipp: Borussia Dortmund startet mit einem Sieg in Tottenham in die Champions League.– Quote 3,10 Bet365 (unser Testsieger)

Bet365

Bet365, unser klarer Testsieger in der Gesamtwertung. Kostenlose Livestreams, beste Auswahl und viel mehr!

100% - 100€

Sportwette.de
Compare items
  • Total (0)
Compare
0