Celtic Glasgow – AEK Athen Tipp 08.08.2018

Celtic Glasgow – AEK Athen Tipp 08.08.2018

Sieg Celtic - 1,80 Sportingbet

Besuchen ▶

Auch vor dieser Saison kämpfen wieder eine ganze Reihe von Vereinen in der Qualifikation und den anschließenden Playoffs noch um die letzten Startplätze in der Gruppenphase der Champions League. Momentan befinden sich die Vereine schon in der 3. Qualifikationsrunde und dabei kommt es am Mittwoch, den 8. August um 20:45 Uhr im Celtic Parc zum Hinspiel zwischen Celtic Glasgow und AEK Athen. Vor allem der schottische Meister wird natürlich alles versuchen, um möglichst mit einem Sieg im Gepäck in der kommenden Woche nach Griechenland zu reisen.

Celtic Glasgow

Für Celtic Glasgow lief es in der jüngeren Vergangenheit richtig gut und dabei waren die Erfolge ganz eng mit dem Trainer Brendan Rodgers verbunden. Schließlich konnte der nordirische Trainer mit Celtic gleich zweimal hintereinander alle nationalen Titel einsammeln. Entsprechend gewann Celtic Glasgow also auch in der abgelaufenen Spielzeit nicht nur den schottischen FA Cup und den League Cup, sondern auch die Meisterschaft. Hierbei setzte sich Celtic nach insgesamt 38 Spieltagen souverän durch und hatte unterm Strich 9 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Aberdeen FC. Ebenfalls ein Erfolg war in der letzten Spielzeit, dass Celtic Glasgow sich über die Qualifikation für die Champions League qualifizieren konnte. In der Gruppenphase reichte es in einer schweren Gruppe für den 3. Platz und dadurch waren die Schotten noch im Sechszehntelfinale der Europa League mit von der Partie. Allerdings musste sich das Team von Brendan Rodgers hier gegen Zenit St. Petersburg geschlagen geben und schied aus diesem Wettbewerb aus.

In dieser Saison will sich Celtic Glasgow als schottischer Meister auch unbedingt wieder für die Königsklasse qualifizieren. Dabei ist Celtic bisher auch auf einem guten Weg und konnte sich in der 1. Qualifikationsrunde zunächst gegen den FC Alashkert aus Armenien zweimal mit 3:0 durchsetzen. In der 2. Runde der Qualifikation bekamen es die Schotten dann mit Rosenborg Trondheim zu tun und auch hier gab es zunächst im Heimspiel einen 3:1 Erfolg. Die Treffer zu diesem wichtigen Heimsieg erzielten übrigens Odsonne Edouard (2) und Olivier Ntcham. In Trondheim gab es dann zwar nur ein torloses Remis, das aber locker für den Einzug in die nächste Qualifikationsrunde reichte. Am vergangenen Wochenende ist Celtic Glasgow auch schon in die schottische Liga gestartet und machte beim 3:1 Erfolg gegen Livingstone FC ebenfalls einen guten Eindruck.

Aufstellung Celtic Glasgow

Der schottische Meister Celtic Glasgow muss einmal mehr den schweren Weg über die Qualifikation gehen, um in der Gruppenphase der Champions League zu landen. In den letzten Wochen hat Celtic einen guten Eindruck gemacht und so wollen der Trainer Rodgers und sein Team gegen Athen den nächsten Schritt Richtung Europa machen.

Mögliche Aufstellung: Gordon; Gamboa, Hendry, Ajer, Tierney; McGregor; Brown; Sinclair, Ntcham, Forrest; Edouard

AEK Athen

Der Verein AEK Athen hat sich in den letzten Jahren wieder sehr gut entwickelt und landete in den letzten 3 Spielzeiten jeweils unter den Top 4 in der griechischen Super League. In der letzten Saison machte die Mannschaft ihre Anhänger besonders glücklich und gewann am Ende einer langen Spielzeit die griechische Meisterschaft. Insgesamt holte die Truppe von Trainer Manolo Jimenez durch 21 Siege und 7 Unentschieden 70 Punkte in der Saison 2017/2018 und gewann mit 6 Punkten Vorsprung vor PAOK Saloniki die Meisterschaft. Insgesamt musste sich AEK Athen in der griechischen Liga dabei nur zweimal geschlagen geben. Nicht ganz so erfolgreich war AEK Athen dagegen in der Europa League, wo man zwar die Gruppenphase überstand, aber dann im Sechszehntelfinale an Dinamo Kiev scheiterte. Aufgrund der positiven Entwicklung und der ersten Meisterschaft nach 24 Jahren war es dann schon überraschend, dass sich die Verantwortlichen gegen eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages von Jimenez entschieden haben.

In dieser Saison ist nun Marinos Ouzounidis der neue Coach, der die Mannschaft möglichst auch international noch erfolgreicher machen soll. Auf dem Transfermarkt hat AEK Athen einige neue Spieler auf Leihbasis geholt und auf der anderen Seite für den holländischen Stürmer Marko Livaja rund 1,80 Millionen Euro Ablöse an den spanischen Zweitligisten Las Palmas überwiesen. Die Griechen befinden sich aktuell noch in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit, sodass die Mannschaft unter dem neuen Coach noch keine Pflichtspiele absolviert hat. Aber immerhin hat AEK Athen schon 2 Testspiele bestritten und hierbei gab es zunächst gegen Atromitos ein torloses Remis. Einen guten Eindruck machte AEK Athen Ende Juli im Freundschaftsspiel gegen Galatasaray, das man durch Treffer von Livaja, Bakasetas und Mandalos am Schluss knapp mit 3:2 gewinnen konnte.

Aufstellung AEK Athen

AEK Athen konnte in der letzten Spielzeit nach 24 Jahren erstmals wieder die griechische Meisterschaft gewinnen. Trotzdem wurde der Vertrag mit dem spanischen Trainer Jimenez nicht verlängert und man hofft auch ohne den Erfolgstrainer auf eine positive Weiterentwicklung auch in dieser Saison. Ein erstes positives Ausrufezeichen wäre ein gutes Ergebnis im Hinspiel bei Celtic Glasgow. Fraglich ist ein Einsatz von Innenverteidiger Chygrynskiy, der an einer Muskelquetschung laboriert.

Mögliche Aufstellung: Barkas; Lopes, Lambroboulos, Oikonomou, Bakakis; Galanopoulos, Simoes; Mandalos, Bakasetas; Livaja, Klonaridis

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Celtic Glasgow und AEK Athen standen sich in der Vergangenheit noch nie auf einem Fußballplatz gegenüber. Entsprechend gibt es auch noch keine Einträge in der Statistik.

Interessante Quoten

Am Mittwoch kommt es im Celtic Park zum Duell zwischen Celtic Glasgow und AEK Athen. Die Buchmacher sehen in dieser Partie die Rolle des Favoriten ganz deutlich beim schottischen Gastgeber. Trotzdem gibt es momentan für Wetten auf einen Erfolg von Celtic bei Sportingbet mit 1,80 eine ansprechende Wettquote. Für eine Wette auf einen Auswärtssieg von AEK Athen hält der Buchmacher Bet365 zurzeit mit 5,25 eine hohe Quote bereit. Wer dagegen an ein Unentschieden glaubt, der findet aktuell bei Betfair mit 3,40 eine gute Wettquote.

Tipp

Am Mittwochabend findet in Glasgow im Rahmen der Qualifikation für die Königsklasse das Hinspiel zwischen Celtic und AEK Athen statt. Die Schotten sind bis jetzt souverän durch die ersten beiden Qualifikationsrunden marschiert, während die Griechen erst jetzt in die Qualifikation einsteigen. Allerdings hat Celtic Glasgow dadurch den großen Vorteil, dass die Mannschaft schon einige Pflichtspiele bestritten hat. Außerdem ist für uns Celtic deutlich besser besetzt und daher geben wir unsere Wette auf einen Erfolg von Celtic Glasgow ab.

Tipp: Celtic gewinnt – Quote 1,80 Sportingbet (PayPal und ein Hammer Bonus)

Sportingbet

Umsatzbedingungen: 7xBonus - Mindestquote 1,70 (Skrill und Neteller gelten nicht)

100% - 150€ +30€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo