Bayer 04 Leverkusen – Paris St. Germain 18.02.2014

Bayer 04 Leverkusen – Paris St. Germain, den Anfang macht also Bayer! Sie dürfen sich als erste deutsche Mannschaft im Achtelfinale mit den besten Teams Europas messen und Paris gehört da mittlerweile sicherlich dazu. Zwar haben sie die Auslosung positiv aufgenommen, doch noch mehr haben sie sich sicherlich in Frankreich gefreut.

Bei Paris sieht man Leverkusen nur als Zwischenstation auf dem Weg zu Ruhm und Glanz. Das ist gleichzeitig die wohl einzige Chance für Bayer. Paris wird sie sicherlich unterschätzen. Die deutschen Medien sprachen davon, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstehen, ich kann das so nicht erkennen.

Bayer muss versuchen möglichst mit einem Sieg nach Frankreich zu reisen, dass wird allerdings schwer genug. Für Paris steht die Champions League in dieser Saison über allem, da man ja schon im letzten Jahr französischer Meister wurde.

Bayer 04 Leverkusen

Aus dem Pokal sind sie mittlerweile raus. Auch in der Liga sind sie nach dem 1:2 gegen Schalke dabei, ihren tollen Vorsprung zu verspielen. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis Dortmund und auch Schalke an Bayer vorbeiziehen werden. Dann lauert da noch immer Wolfsburg.

Die Mannschaft ist komplett außer Form. Das konnten sie zu diesem Zeitpunkt ja nun wirklich nicht gebrauchen. In der Champions League sind sie eigentlich nur durch EIN tolles Spiel in dieses Achtelfinale vorgestoßen. Gegen Donezk gab es in der Bay-Arena ein 4:0. Gegen das schwer angeschlagene Manchester United gab es dagegen zwei klare Niederlagen. Man muss davon ausgehen, dass Paris derzeit mindestens genauso stark ist wie Manchester.

Bayer muss versuchen sich in die Partie zu kämpfen. Sollte ihnen ein schnelles Tor gelingen, dürfte das einen Kickstart geben. Wenn sie aber ein Gegentor bekommen, könnten sie wie schon gegen United in sich zusammenfallen.

Bayer 04 Leverkusen: Leno – Hilpert, Toprak, Spahic, Boenisch – Rolfes, Bender, Reinartz – Sam, Castro, Kießling

Paris St. Germain

Für Paris geht es in dieser Spielzeit einzig um die Champions League. Die Scheichs haben ihre Millionen ja nicht investiert, nur damit St. Germain die französische Liga gewinnt. Im letzten Jahr scheiterten sie knapp. Im Viertelfinale unterlagen sie dem FC Barcelona. In dieser Saison muss es mindestens das Finale sein. Die Voraussetzungen dafür sind mittlerweile geschaffen.

Die Vorrunde war nicht mehr als eine Zwischenstation. In einer nicht unbedingt schweren Gruppe setzten sie sich klar gegen Olympiakos Piräus, Benfica Lissabon und den RSC Anderlecht durch. In der heimischen Liga steuern sie auf einen weiteren Titel zu. Am vergangenen Wochenende gab es ein 3:0 gegen Valenciennes. Lavezzi und Ibrahimovic erzielten die Tore für die Hauptstädter.

Sie müssen in diesem Spiel auf den verletzten Cavani verzichten. Paris hat aber derart viele Möglichkeiten, dass sie dies problemlos auffangen können. Wenn sie mit der nötigen Konzentration auftreten, kann es hier eigentlich nur einen Sieger geben.

Paris St. Germain: Sirigu – van der Wiel, Alex, Thiago Silva, Maxwell – Matuidi, Verratti, Lucas Moura – Ibrahimovic, Pastore

Form

Nicht nur wegen der Niederlagen gegen Kaiserslautern und Schalke mache ich mir um Bayer große Sorgen, sie spielen schon seit Monaten weit unter ihren Möglichkeiten. Gegen die schwächeren Teams können sie das vielleicht noch kompensieren, doch gegen die starken Mannschaften gehen sie in der derzeitigen Form unter. Es stehen eigentlich die gleichen Spieler wie im Oktober oder November auf dem Platz, doch irgendwie scheint die Leichtigkeit verloren gegangen zu sein. Um das Viertelfinale der Champions League erreichen zu wollen, müssen sie in absoluter Bestform antreten.

Paris ist seit fünf Partien ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es im französischen Pokal gegen Montpellier. Da ist die Mannschaft aber nicht mit der nötigen Einstellung in die Begegnung gegangen. Das wird beim Spiel in der Bay-Arena ganz anders aussehen. Sie befinden sie in sehr guter Verfassung.

Tipp

Obwohl Bayer in der heimischen Arena spielt sind sie für mich der klare Außenseiter. Selbst in Bestform wäre es für die Mannschaft gegen das Starensamble sehr schwer geworden, doch derzeit sollte Paris keine Mühe mit den Deutschen haben. Zwar müssen sie ohne Cavani auskommen, doch Pastore und Ibrahimovic sind ja auch noch da. Ich gehe davon aus, dass Paris bereits in diesem Hinspiel für klare Verhältnisse sorgen wird.

Tipp: Sieg Paris St. Germain – 2.25 Bet3000 (100€ Sonderbonus)

[button type=”bd_button btn_middle” url=”https://sportwette.de/besuchen/bet3000/” target=”” button_color_fon=”#3fc2da” button_text_color=”#FFFFFF” ]bet3000 besuchen[/button]

 

 

Sportwette.de
Compare items
  • Total (0)
Compare
0