Werder Bremen – Eintracht Frankfurt Tipp 26.01.2019

Doppelchance 1/X - 1,52
Werder Bremen – Eintracht Frankfurt Tipp 26.01.2019
Werder Bremen – Eintracht Frankfurt Tipp 26.01.2019
Doppelchance 1/X - 1,52

Die Winterpause ist zumindest in der 1. Bundesliga schon wieder zu Ende und bereits seit dem letzten Wochenende rollt der Ball wieder in den Stadien. Am nächsten Wochenende stehen nun die Paarungen des 19. Spieltages auf dem Programm. Dabei kommt es am Samstag, den 26. Januar um 18:30 Uhr im Weser-Stadion zu einer Begegnung zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. Beide Mannschaften wollen sich gerne für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren. Allerdings stecken die Bremer momentan ein wenig im Mittelfeld der Tabelle fest.

Werder Bremen

In Bremen träumen nicht nur die Anhänger in dieser Saison von einer Rückkehr auf die europäische Fußballbühne. In den letzten Spielzeiten ging es für die Bremer in den meisten Fällen eher um den Klassenerhalt, aber nach einer ordentlichen Hinrunde will die Mannschaft diesmal versuchen die internationalen Plätze anzugreifen. Am Ende der Hinserie stand Werder Bremen mit 22 Punkten immerhin auf dem 10. Tabellenplatz und hatte lediglich 5 Punkte Rückstand auf einen Europa League Platz. Insgesamt holte Bremen bis Weihnachten 6 Siege und 4 Unentschieden. Auf der anderen Seite gab es für die Truppe von Florian Kohlfeldt aber auch schon 7 Niederlagen. Darüber hinaus ist Werder Bremen weiterhin noch im DFB Pokal vertreten. Hier hatte Werder in der letzten Runde bei Weiche Flensburg keine Probleme und setzte sich locker mit 5:1 durch. Damit steht Bremen im Achtelfinale des Wettbewerbs. Allerdings wartet im Pokal Anfang Februar ein verdammt schweres Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund auf die Werderaner. In der Bundesliga lief es am Ende der Rückrunde nicht so optimal für das Team von Florian Kohlfeldt. So konnte Werder Bremen gleich dreimal hintereinander keinen Sieg einfahren. Vielmehr gab es zunächst bei Borussia Dortmund trotz einer über weite Strecken guten Leistung eine 2:1 Niederlage. Im anschließenden Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim kam Bremen nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zwei Tage vor Weihnachten gab es dann zum Jahresabschluss bei RB Leipzig noch eine 3:2 Niederlage. Aus diesem Grund war es umso wichtiger, dass Werder Bremen am letzten Wochenende erfolgreich in die Rückrunde gestartet ist. Beim Abstiegskandidaten Hannover 96 konnten die Bremer durch einen Treffer von Milot Rashica nach einer guten halben Stunde am Ende einen knappen 1:0 Auswärtssieg feiern.

Aufstellung Werder Bremen

Werder Bremen hat insgesamt eine gute Hinrunde gespielt. Aber in den letzten Wochen des vergangenen Jahres ging der Mannschaft von Trainer Kohlfeldt ein wenig die Luft aus. Zu Beginn der Rückrunde gab es einen wichtigen Auswärtssieg für Bremen und nun will man im Heimspiel gegen Frankfurt unbedingt nachlegen. Ausfallen werden aufgrund von Verletzungen wohl Johannsson, Bartels und Beste.

Mögliche Aufstellung: Pavlenka; Augustinsson, Langkamp, Moisander, Selassie; Sahin; Klaassen, M. Eggestein, Rashica, Kruse, Harnik

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt blickt auf eine sehr erfolgreiche letzte Spielzeit zurück. Diese krönten die Hessen durch den Gewinn des DFB Pokals. Aufgrund dieses Erfolgs im Endspiel gegen Bayern München ist die Eintracht in dieser Saison auch in der Europa League vertreten. Hier präsentierte sich Eintracht Frankfurt unter dem neuen Cheftrainer Adi Hütter in der Gruppenphase in toller Form und schaffte mit gleich 6 Siegen souverän den Einzug ins Sechzehntelfinale des europäischen Wettbewerbs. Gegen  Donezk braucht Eintracht Frankfurt aber wahrscheinlich zwei starke Auftritte, wenn die Reise durch Europa auch im Achtelfinale noch weiter gehen soll. In der Bundesliga schloss Eintracht Frankfurt die Hinrunde als Tabellensechster ab. Hierbei holte die Truppe von Hütter durch 8 Siege und 3 Unentschieden bereits 27 Punkte. Einen positiven Jahresabschluss schaffte die Eintracht aber nicht, denn bei Bayern München waren die Hessen chancenlos und so kassierte man am Ende eine glatte 3:0 Auswärtsniederlage. Am letzten Samstag glückte aber der Start ins neue Jahr und man konnte in einem Heimspiel gegen den SC Freiburg einen 3:1 Erfolg einfahren. Hierbei überzeugte Eintracht Frankfurt einmal mehr in der Offensive und mit Haller, Rebic und Jovic konnten alle drei Angreifer jeweils einen Treffer erzielen.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Die Eintracht musste sich im letzten Spiel des vergangenen Jahres bei Bayern München geschlagen geben. Deutlich besser glückte der Start ins Jahr 2019 am vergangenen Wochenende mit einem Erfolg gegen Freiburg. Mit Sebastian Rode haben die Hessen noch einen erfahrenen Mann für das Mittelfeld für die Rückrunde ausgeliehen. Aufgrund einer Sperre fehlt in Bremen Fernandes und die verletzten Chandler, Torro und Willems stehen verletzungsbedingt wahrscheinlich nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Trapp; Hasebe, Abraham, Ndicka; Kostic, de Guzman, Rebic, Rode, da Costa;  Jovic, Haller

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Werder Bremen und Eintracht Frankfurt standen sich in der Vergangenheit bisher schon in 105 Begegnungen auf dem grünen Rasen gegenüber. Die Bilanz ist unterm Strich recht ausgeglichen. Ein wenig erfolgreicher war Werder Bremen mit 44 Erfolgen. Aber auch Eintracht Frankfurt konnte bereits 40 Siege für sich verbuchen. Außerdem trennten sich die beiden Teams im Laufe der Zeit 21 Mal mit einem Remis.

Interessante Quoten

Am Samstag kommt es in der Bundesliga unter anderem zu einem interessanten Vergleich zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. Für die Buchmacher gibt es in diesem Duell keinen klaren Favoriten. Bei einer Wette auf einen Heimsieg von Bremen hält der Anbieter Mobilebet mit 2,60 eine starke Wettquote für seine Kunden bereit. Für einen Tipp auf einen Auswärtssieg von Frankfurt gibt es aktuell bei Unibet mit 2,60 eine tolle Quote. Wer sich ein Remis am besten vorstellen kann, der findet bei Betway mit 3,75 eine interessante Wettquote.

Tipp

Am frühen Samstagabend können sich die Zuschauer im Weser-Stadion auf eine Partie zwischen Bremen und Frankfurt freuen. Die Gastgeber sind zuletzt mit einem Auswärtssieg in Hannover in die Rückrunde gestartet. Aber auch die Eintracht startete mit einem Heimsieg gegen Freiburg hervorragend. Grundsätzlich haben die Bremer in der Hinrunde mit nur drei Heimsiegen eine mäßige Heimbilanz aufzuweisen. Auf der anderen Seite war Eintracht Frankfurt im bisherigen Saisonverlauf auswärts stark unterwegs und konnte in sechs von neun Auswärtspartien punkten. Unterm Strich erwarten wie eine Partie auf Augenhöhe und trauen Werder Bremen in diesem Duell mindestens ein Unentschieden zu.

Tipp: Werder Bremen holt im eigenen Stadion gegen Eintracht Frankfurt mindestens ein Remis – Doppelte Chance 1/X – Quote 1,52 Mobilebet (Ausgezeichnete Auswahl)

MobileBet

7x Bonus & Einzahlung mit Mindestquote 1,80

100% oder 400%

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo