VFB Stuttgart – Hannover 96 Tipp 03.03.2019

Sieg Stuttgart - 1,70 bet-at-home
VFB Stuttgart – Hannover 96 Tipp 03.03.2019
VFB Stuttgart – Hannover 96 Tipp 03.03.2019
Sieg Stuttgart - 1,70 bet-at-home

Auch in dieser Saison geht es in der Bundesliga im Kampf gegen den Abstieg wieder sehr eng zu. Allerdings sieht es momentan so aus, dass diesmal nicht so viele Vereine bis zum Schluss in den Abstiegskampf verwickelt sein werden. An diesem Wochenende kommt es am Sonntag, den 3. März in der Mercedes-Benz Arena zu einem Kellerduell zwischen dem VFB Stuttgart und Hannover 96. Die Gastgeber belegen aktuell den Relegationsplatz, während die Gäste aus Niedersachsen sich auch nach dem Trainerwechsel weiter auf einem Abstiegsplatz befinden.

VFB Stuttgart

Der VFB Stuttgart konnte in der letzten Spielzeit als Aufsteiger noch absolut überzeugen und wäre am Saisonende mit ein wenig mehr Glück sogar noch in die Europa League gerutscht. Davon ist in dieser Spielzeit bei den Schwaben jedoch nichts mehr zu sehen. Stattdessen spielt der VFB Stuttgart bisher eine katastrophale Saison und macht vor allem durch Unruhe im Verein auf sich aufmerksam. Nach einem verkorksten Saisonstart musste Trainer Korkut seinen Hut bereits nach dem 7. Spieltag nehmen. Seitdem sitzt Markus Weinzierl als verantwortlicher Cheftrainer bei den Stuttgartern auf der Bank. Besser geworden ist die Entwicklung aber unter dem neuen Coach nicht wirklich. Nach inzwischen 23 absolvierten Bundesligaspielen steht der VFB Stuttgart auf dem Relegationsplatz. Insgesamt reichte es für die Schwaben erst für 16 Punkte und damit befindet sich der Verein weiter in akuter Abstiegsnot. Dabei beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz nur zwei Punkte. Aber auf der anderen Seite hat man auch nur zwei Punkte mehr auf dem Konto als der aktuelle Tabellensiebzehnte Hannover 96. In diesem Jahr hat der VFB Stuttgart in 6 Bundesligaspielen noch keinen einzigen Sieg feiern können. Zweimal reichte es zumindest für ein Unentschieden, aber gleich viermal kassierte Stuttgart am Ende eine Niederlage. Am vorletzten Spieltag hatte der VFB Stuttgart in einem Heimspiel RB Leipzig zu Gast. Dabei zeigte die Truppe von Trainer Weinzierl trotz einer 3:1 Niederlage über weite Strecken der Partie durchaus eine ansprechende Leistung. Anschließend gingen die Stuttgarter bei Werder Bremen bereits in der 2. Spielminute durch einen Treffer von Steven Zuber mit 1:0 in Führung. Aber kurz vor der Halbzeit musste Torwart Zieler einen Gegentreffer zum späteren 1:1 Endstand hinnehmen.

Aufstellung VFB Stuttgart

Beim VFB Stuttgart musste kürzlich der Sportvorstand Reschke seinen Hut nehmen. Der Nachfolger Thomas Hitzlsperger hält zumindest aktuell an Markus Weinzierl als Übungsleiter fest. Wichtig wäre für die Position des Trainers ein Heimsieg am Wochenende gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Hannover. Fehlen wird bei dieser Aufgabe der gesperrte Nicolas Gonzalez. Abgesehen davon sind die angeschlagenen Didavi und Baumgartl fraglich.

Mögliche Aufstellung: Zieler; Kabak, Kempf, Pavard; Insua, Castro, Beck; Zuber, Ascacibar; Esswein; Gomez

Hannover 96

Für Hannover 96 lief es nach dem Aufstieg in der vergangenen Spielzeit noch sehr ordentlich und die Mannschaft schaffte als Tabellendreizehnter recht souverän den Klassenerhalt. Aber in dieser Saison läuft es deutlich schlechter für die Niedersachsen. Unter Trainer Andre Breitenreiter holte Hannover 96 bis zum 19. Spieltag insgesamt nur 11 Punkte. Das führte dann nach einer deutlichen 5:1 Packung bei Borussia Dortmund zur Entlassung von Breitenreiter. Als Nachfolger verpflichtete Manager Horst Heldt ganz schnell den früheren Bundesligaspieler Thomas Doll. Für den großen Umschwung konnte Doll bei den Niedersachsen aber bis jetzt auch noch nicht sorgen. Denn in 4 Bundesligaspielen unter dem neuen Cheftrainer reichte es bisher erst für 1 Sieg, während man schon 3 Mal mit einer Niederlage vom Feld gehen musste. Bei der Premiere von Doll zeigte Hannover 96 bei RB Leipzig eine ganz schwache Leistung und kassierte unterm Strich eine auch in der Höhe verdiente 3:0 Niederlage. Am 21. Spieltag konnte Hannover 96 dann für einen kleinen Lichtblick sorgen. Schließlich zeigten sich die Niedersachsen in einem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg deutlich verbessert. Das führte nach 2 Toren von Nicolai Müller am Ende zu einem verdienten 2:0 Heimsieg. Allerdings war das bislang der einzige Erfolg für Thomas Doll und seine Truppe. Zuletzt gab es nämlich sowohl bei 1899 Hoffenheim als auch in einem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt jeweils glatte 3:0 Niederlagen.

Aufstellung Hannover 96

In Hannover hat man durch den Trainerwechsel natürlich auf einen dauerhaften Aufschwung gehofft. Davon ist aber noch nicht viel zu sehen und so reichte es bei vier Spielen unter dem neuen Coach erst für einen Erfolg. Aus diesem Grund wäre ein Erfolgserlebnis im Kampf um den Klassenerhalt für die Mannschaft in Stuttgart extrem wichtig. Mit Prib, Bebou und Füllkrug fallen weiterhin mindestens drei wichtige Spieler verletzt aus.

Mögliche Aufstellung: Esser; Korb, Akpoguma, Anton, Ostrzolek; Haraguchi, Wallace, Bakalorz, Müller; Jonathas, Weydandt

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Der VFB Stuttgart und Hannover 96 sind sich in der Vergangenheit bereits 65 Mal auf einem Fußballplatz begegnet. Die Bilanz spricht leicht für die Stuttgarter, die bereits 28 Duelle für sich entscheiden konnten. Aber auch für Hannover 96 reichte es im Laufe der Jahre immerhin schon für 24 Erfolgserlebnisse. Mit einer Punkteteilung endeten bisher 13 Duelle zwischen diesen beiden Vereinen.

Interessante Quoten

Am Sonntag kommt es in der Bundesliga zu einem Bundesligaspiel zwischen dem VFB Stuttgart und Hannover 96. Die Favoritenrolle sehen die Buchmacher in diesem Kellerduell beim Gastgeber. Für eine geplante Wette auf einen Heimsieg des VFB Stuttgart findet man bei Bet-at-home zurzeit mit 1,70 eine interessante Wettquote. Wer dagegen an einen Auswärtserfolg von Hannover 96 glaubt, der bekommt für einen entsprechenden Tipp beim Buchmacher Bet3000 mit aktuell 4,80 eine hohe Quote. Und bei einer Wette auf ein Remis hält Unibet mit momentan 4,20 eine tolle Wettquote für seine Kunden bereit.

Tipp

Am Sonntagnachmittag steigt in der Mercedes-Benz Arena ein Kellerduell zwischen Stuttgart und Hannover. Die Schwaben befinden sich weiterhin nur auf dem Relegationsplatz, aber am vergangenen Wochenende konnte man durch ein Unentschieden immerhin einen Auswärtspunkt für sich verbuchen. Die Gäste aus Hannover stehen auch nach dem vorgenommenen Trainerwechsel weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Aufgrund der schwierigen Situation auf beiden Seiten kann man von einem vom Kampf geprägten Bundesligaspiel ausgehen. Zuletzt gefiel uns der VFB Stuttgart im Vergleich ein wenig besser und daher platzieren wir unsere Wette auf einen Heimsieg der Schwaben.

Tipp: Der VFB Stuttgart schafft gegen Hannover 96 einen wichtigen Heimsieg – Quote 1,70 bei bet-at-home (unser Testsieger bei Limits, Kundenservice und Bezahlmethoden)

bet at home

4x Bonus und Einzahlung - Mindestquote 1,70

50% - €100

Bildquelle: BigstockPhoto – Stockfoto-ID: 255564550

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo