Hamburger SV – VFL Wolfsburg Tipp und Vorschau 20.05.2017

Hamburger SV – VFL Wolfsburg Tipp und Vorschau 20.05.2017

Die Bundesligasaison 2016/2017 geht schon wieder ihrem Ende entgegen und so stehen am kommenden Wochenende bereits die Begegnungen des letzten Spieltages auf dem Programm. Dabei geht es vor allem im Tabellenkeller noch richtig spannend zu. Hierbei kommt es am Samstag, den 20. Mai um 15:30 Uhr im Volksparkstadion zu einem echten Endspiel zwischen dem Hamburger SV und dem VFL Wolfsburg. Die Hamburger müssen dabei unbedingt gewinnen, um noch den Relegationsplatz zu verlassen, während den Wolfsburgern ein Punkt reicht, um definitiv in der Liga zu bleiben.

Hamburger SV

Beim Hamburger SV muss man auch in dieser Saison als Anhänger wieder Nerven wie Drahtseile haben. Schließlich gab es bei den Hanseaten auch in dieser Spielzeit wieder viele Schwankungen in den Leistungen. Sinnbildlich für die gesamte Saison war der letzte Spieltag, als die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol bei Schalke 04 antreten musste. Dort gerieten die Hamburger bereits in der 25. Spielminute mit 1:0 in Rückstand und in der Folge war die Mannschaft trotz aller Bemühungen nicht wirklich in der Lage für die nötige Gefahr vor dem Tor von S04 zu sorgen. Parallel holte der FC Ingolstadt beim SC Freiburg ein 1:1 Unentschieden und dadurch sah es lange so aus, als wenn die Hamburger am letzten Spieltag vielleicht sogar noch auf einen direkten Abstiegsplatz rutschen könnten. Das bleibt dem Hamburger SV nun aber zumindest erspart, denn in der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga doch noch für den viel umjubelten Ausgleichstreffer seiner Mannschaft auf Schalke.

Damit können die Hanseaten zumindest unabhängig vom Ausgang der anstehenden Partie gegen den VFL Wolfsburg nicht mehr auf den 17. Tabellenplatz abrutschen. Im letzten Bundesligaspiel braucht der HSV nun unbedingt einen Sieg gegen die Wölfe, um so doch noch den Relegationsplatz zu verlassen. Allerdings konnten die Hamburger an den letzten 5 Spieltagen keinen einzigen Sieg mehr für sich verbuchen und so darf man wirklich auf Samstag gespannt sein.

Aufstellung Hamburger SV

Markus Gisdol musste auch am letzten Spieltag bis zum Schlusspfiff zittern, um durch ein glückliches Unentschieden zumindest den direkten Abstieg abzuwenden. Beim großen Showdown gegen den VFL Wolfsburg hilft jetzt jedoch nur ein Sieg, wenn man sich die nervenaufreibende Relegation doch noch ersparen will. Bei dieser Aufgabe wird jedoch der gesperrte Außenverteidiger Dennis Diekmeier fehlen und auch der erfahrene Schlussmann Rene Adler steht wegen einer gebrochenen Rippe weiter nicht bereit.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia; Santos, Jung, Papadopuolos,Ostrzolek; Holtby, Sakai;  Kostic, Holtby, Müller; Wood

VFL Wolfsburg

Der VFL Wolfsburg blickt auf eine absolut katastrophal verlaufene Spielzeit zurück. Schließlich hätten sich die Verantwortlichen wohl kaum vorstellen können, dass die Mannschaft vor dem letzten Spieltag auf dem 15. Tabellenplatz stehen würde und der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur magere 2 Pünktchen beträgt. Aber trotz eines Austauschs von Manager und Trainer während der Saison gab es keinen größeren Aufschwung für die Niedersachsen. In den letzten 4 Bundesligaspielen holte die Mannschaft nur noch einen einen Sieg, und zwar am vorletzten Spieltag, als sich die Wölfe bei Eintracht Frankfurt durch einen der wenigen guten Auftritte in den letzten Wochen einen 2:0 Erfolg sichern konnten. Dabei zeigte das Team von Andries Jonker eine gute Reaktion auf die deutliche 6:0 Heimpleite zuvor gegen den FC Bayern München. Am letzten Spieltag gab es ein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach für den VFL Wolfsburg. Hierbei gerieten die Wölfe bereits in der 25. Spielminute mit 1:0 in Rückstand. Im weiteren Verlauf der Partie merkte man Wolfsburg das fehlende Selbstvertrauen in vielen Phasen des Spiels an und so war es umso wichtiger, dass einmal mehr Mario Gomez mit einem Treffer zumindest noch das 1:1 Unentschieden sichern konnte.

Aufstellung VFL Wolfsburg

Die Mannschaft von Trainer Andries Jonker reist am Wochenende mit einem Vorsprung von 2 Punkten auf den Relegationsplatz zum Hamburger SV. Das bedeutet, dass den Wölfen beim Tabellensechszehnten ein Punkt auf jeden Fall reichen würde, um die Relegation aus eigener Kraft zu vermeiden. Nicht auflaufen kann im Volksparkstadion der gesperrte Riechedly Bazoer und auch Jeffrey Bruma wird wohl wegen seiner Knieverletzung weiterhin nicht spielen können.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels; Rodriguez, Gustavo, Knoche, Jung; Guilavogui, Arnold; Ntep, Didavi, Arnold; Gomez

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Der Hamburger SV und der VFL Wolfsburg kennen sich aus mittlerweile 41 Pflichtspielen, die man gegeneinander bestritten hat. Dabei reichte es bisher erst zu 10 Erfolgen für die Hanseaten, während die Wolfsburger immerhin schon 17 Siege für sich verbuchen konnten. In 14 Duellen konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile herausspielen und die Teams trennten sich beim Abpfiff jeweils mit einem Unentschieden.

Interessante Quoten

Am Samstagnachmittag steht bereits der 34. Spieltag auf dem Programm. Dabei kommt es im Volksparkstadion zu einem Endspiel um den Relegationsplatz zwischen dem Hamburger SV und dem VFL Wolfsburg. Hierbei gibt es zumindest aus der Sicht der Buchmacher keinen klaren Favoriten in diesem bedeutsamen Spiel. Wer dem Hamburger SV einen Heimsieg zutraut, der bekommt aktuell für eine entsprechende Wette bei Betvictor eine Wettquote von 2,70 geboten. Bei einer Wette auf einen Auswärtserfolg der Wolfsburger hält der Anbieter Interwetten derzeit eine Quote von 2,90 bereit. Bei einem Tipp auf ein Remis am Ende dieses Kellerduells überzeugt aktuell der Buchmacher Bwin mit einer Wettquote von 3,50.

Tipp

Am Samstag wird um 15:30 Uhr im Volksparkstadion das Duell zwischen dem HSV und dem VFL Wolfsburg angepfiffen. Dabei empfängt also der aktuelle Tabellensechszehnte Hamburg den Gast aus Niedersachsen, der momentan auf dem 15. Tabellenplatz steht. Aufgrund der Tabellensituation muss die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol unbedingt gewinnen, wenn man den Relegationsplatz noch verlassen will. Der VFL Wolfsburg kann die Sache in dieser Partie ein wenig abwartender angehen, weil ein Punkt für die Wölfe den Verbleib auf dem 15. Platz garantieren würde. Unterm Strich können wir uns vorstellen, dass die auswärts deutlich stärkeren Wolfsburger zumindest ein Remis in Hamburg holen.

Tipp: Der Hamburger SV und der VFL Wolfsburg trennen sich mit einem Remis – Quote 3,50 Bwin (super fairer Bonus)

Bwin

Bwin legt einen tollen Auftritt hin. Neben starker App überzeugt vor allem der einfache Bonus.

100% - 50€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0