Borussia Dortmund – VFL Wolfsburg Tipp 14.01.2018

Borussia Dortmund – VFL Wolfsburg Tipp 14.01.2018

Beide treffen - Quote 1,67

Jetzt ansehen

Die Fußballfreunde dürfen sich an diesem Wochenende schon wieder auf den Start der Rückrunde in der Bundesliga freuen. Nach einer in dieser Saison sehr kurzen Winterpause geht es nämlich schon wieder mit den Partien des 18. Spieltages weiter. Dabei kommt es am Sonntag, den 14. Januar um 18:00 Uhr im Signal Iduna Park zur Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem VFL Wolfsburg. Die Borussen wollen mit dem neuen Trainer Peter Stöger nach einer durchwachsenen Hinserie noch einmal richtig angreifen.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund ist mit Peter Bosz als neuem Trainer in diese Saison gegangen und zunächst sah es zumindest in der Liga auch nach einer richtigen Erfolgsgeschichte aus. Schließlich startete der BVB hervorragend in diese Spielzeit und lag an der Tabellenspitze. Probleme hatten die Dortmunder zunächst nur in der Champions League, wo man sich letztlich auch nur den. 3. Platz in der Gruppe sichern konnte. Dadurch ist Dortmund jetzt nur noch in der Europa League mit von der Partie. In der Bundesliga gab es dann aber auch einen Einbruch und die Mannschaft wirkte von Spiel zu Spiel immer unsicherer. Das führte letztlich nach dem 15. Spieltag zur Trennung vom holländischen Trainer Peter Bosz. Als Nachfolger präsentierten die Verantwortlichen umgehend Peter Stöger, der die Mannschaft nun zumindest bis zum Saisonende betreuen soll. Unter dem österreichischen Coach lief es auf Anhieb besser und die Mannschaft holte zum Ende der Hinrunde noch 2 Siege. Dabei reichte es zunächst bei Mainz 05 durch Tore von Sokratis und Kagawa zu einem 2:0 Auswärtssieg. Anschließend hatte Borussia Dortmund 1899 Hoffenheim zu Gast und hier sah es nach einem 1:0 Rückstand zunächst nicht so gut für die Borussen aus. Aber die Mannschaft kämpfte sich noch einmal zurück ins Spiel und konnte sich nach Treffern von Aubameyang und Pulisic tatsächlich noch über einen 2:1 Heimsieg freuen. Kein Happy End gab es dagegen im Achtelfinale des DFB Pokals, wo man kurz vor Weihnachten beim FC Bayern München antreten musste. Dort lagen die Dortmunder schon zur Halbzeit mit 2:0 hinten und im 2. Durchgang reichte es nur noch zum Anschlusstreffer von Yarmolenko, sodass man den Einzug ins Viertelfinale verpasste.

Aufstellung Borussia Dortmund

Bei Borussia Dortmund zeigte die Formkurve zuletzt unter dem neuen Trainer Peter Stöger wieder deutlich nach oben. Dabei holte die Mannschaft am Ende der Hinrunde zwei Siege und dieser Trend soll nun möglichst fortgesetzt werden. Gegen Wolfsburg muss der Coach wahrscheinlich auf Marco Reus, Raphael Guerreiro, Marcel Schmelzer und Maximilian Philipp wegen unterschiedlicher Verletzungen verzichten.

Mögliche Aufstellung: Bürki; Toljan, Toprak, Sokratis, Piszczek; Dahoud, Weigl, Götze; Pulisic, Aubameyang, Yarmolenko

VFL Wolfsburg

Der VFL Wolfsburg musste am Ende der vergangenen Spielzeit noch den Weg über die Relegation gehen, um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse zu sichern. Das ist schon überraschend bei den finanziellen Möglichkeiten des Vereins aus Niedersachsen. Aber auch in dieser Saison läuft es nicht wirklich optimal für die Wölfe, die sich aber nach einem schwachen Saisonstart immerhin bis auf den 12. Tabellenplatz hochgekämpft haben. Großen Anteil an der positiven Wende hat auf jeden Fall der während der Saison geholteTrainer Martin Schmidt, der dem VFL Wolfsburg Stabilität zurückgebracht hat. Allerdings blieben die Wölfe gegen Ende der Hinrunde dreimal hintereinander ohne Sieg und hierbei gab es zunächst beim Hamburger SV nur ein torloses Remis. Durchaus als Erfolg zu werten gewesen ist sicher das 1:1 Unentschieden im Heimspiel gegen RB Leipzig. Wobei hier vielleicht nach einer 1:0 Führung durch einen von Paul Verhaegh verwandelten Elfmeter sogar mit ein wenig Glück noch mehr drin gewesen wäre. Enttäuschend dürfte dagegen auch für den Trainer gewesen sein, dass man beim Tabellenletzten 1. FC Köln keine Punkte mitnehmen konnte und es stattdessen eine 1:0 Niederlage gab. Im deutschen Pokal tat sich der VFL Wolfsburg beim 1. FC Nürnberg sehr schwer, machte aber in der Verlängerung durch Tore von Felix Uduokhai und Daniel Didavi doch noch den Viertelfinaleinzug perfekt.

Aufstellung VFL Wolfsburg

Beim VFL Wolfsburg hat sich bekanntermaßen Mario Gomez Richtung Stuttgart verabschiedet und wird dem Team entsprechend fehlen. Als Neuzugang steht dem Coach Renato Steffen zur Verfügung, der vom FC Basel zu den Wölfen gewechselt ist. In Dortmund fehlen werden dem Trainer wohl die verletzten Ignacio Camacho und Jakub Blaszczykowski.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels; Tisserand, Bruma, Knoche, Verhaegh; Gerhardt, Guilavogui; Malli, Didavi, Arnold; Origi

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Borussia Dortmund und der VFL Wolfsburg standen sich in der Vergangenheit schon in 45 Duellen gegenüber. Die Bilanz spricht bei 24 Siegen eine deutliche Sprache für den BVB, während die Wölfe erst auf 10 Erfolge gegen die Dortmunder kommen. Mit einem Remis endeten im Laufe der Jahre 11 Partien zwischen diesen beiden Clubs.

Interessante Quoten

Am Sonntag empfängt also Borussia Dortmund den VFL Wolfsburg im Signal Iduna Park zu einem Bundesligaspiel. Der Favorit ist hierbei aus Sicht der Buchmacher auf jeden Fall der Gastgeber. Für eine entsprechende Wette auf einen Heimsieg von Dortmund hält aktuell William Hill mit 1,45 noch eine recht hohe Wettquote für seine Kunden bereit. Für einen Tipp auf einen Auswärtserfolg des VFL Wolfsburg gibt es momentan bei 888sport mit 7,50 eine starke Quote. Bei einer Wette auf ein Remis hält Bet3000 zurzeit eine Wettquote von 5,20 bereit.

Tipp

Am frühen Sonntagabend kommt es im Signal Iduna Park zum Bundesligaduell zwischen Dortmund und Wolfsburg. Bei den Borussen ging es zuletzt unter dem neuen Übungsleiter Peter Stöger wieder deutlich aufwärts und diesen Trend will man in Dortmund auch beim Rückrundenstart fortsetzen. Bei den Wölfen wurde der Trainer schon ein wenig eher ausgetauscht und auch hier gab es zunächst einen Aufschwung, der aber am Ende der Hinrunde ein wenig ins Stocken geriet. Aus unserer Sicht ist Borussia Dortmund aber deutlich stärker einzuschätzen und wir platzieren unsere Wette aus diesem Grund auf einen Heimsieg des BVB.

Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – Quote 1,67 Sportingbet (inklusive Bonus ohne Einzahlung)

Sportingbet

Umsatzbedingungen: 7xBonus - Mindestquote 1,70 (Skrill und Neteller gelten nicht)

100% - 150€ +30€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0