Sportwetten mit Giropay

Sehr gut zum Einzahlen, aber nicht zu nutzen für Auszahlungen womit man einen großen Nachteil hat.

Sportwetten, die man über Giropay bezahlt? Das Sportwetten in der letzten Zeit durchaus an Popularität gewonnen haben, ist kein Geheimnis. Es gibt immer mehr Buchmacher auf dem Online-Markt, und auch viele Online Casinos leisten sich inzwischen einen Sportwettenbereich als weiteres Produkt. Wer wetten will, muss echtes Geld auf dem Konto haben. Und wer sein Wettkonto füllen will, benötigt Zahlungsarten wie etwa Giropay. In den folgenden Abschnitten stellen wir Giropay einmal genauer vor und erklären, was es rund um diese Zahlungsmethode zu beachten gibt. Hier die besten Angebote:

1 Unibet  Test

Unibet Test

Bonus: 100% bis zu 100€ - Umsatzbedingungen: 6x Einzahlung und Bonus mit Mindestquote 1,40 - Jetzt mit PayPal!

9.5
100% - 100€ Besuchen
Test lesen
Unser Tipp 2 888sport Test

888sport Test

Bonus: 100% bis zu 100€ - Umsatzbedingungen: 1xEinzahlung und 6xBonus mit Mindestquote 1,50. PayPal und starke Auswahl!

9.5
100% - 100€ Besuchen
Test lesen
Sehr beliebt! 3 Bwin Test

Bwin Test

Bonus: 100% bis zu 100€ - Umsatzbedingungen: 3x Bonus und Einzahlungen mit Mindestquote 1,70 (PayPal vorhanden)

9
100% - 100€ Besuchen
Test lesen
4 Sportingbet Test

Sportingbet Test

Bonus: 100% bis zu 150€ und 30€ in Gratiswetten - Umsatzbedingungen: 7xBonus - Mindestquote 1,70 (Skrill und Neteller ...

9
100% - 150€ +30€ Besuchen
Test lesen
Top-Angebot 5 Interwetten Test

Interwetten Test

Bonus: 100% bis zu 100€ - Umsatzbedingungen: 5x den Bonus umsetzen mit Mindestquote 1,70 (PayPal vorhanden)

8.5
100% - 100€ Besuchen
Test lesen
Top-Angebot 6 bet365 Test

bet365 Test

Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und ...

9
100% - 100€ Besuchen
Test lesen
7 Bet-at-home Test

Bet-at-home Test

Bonus: 50% bis zu 100€ - Umsatzbedingungen: 4x Bonus und Einzahlung - Mindestquote 1,70 (PayPal vorhanden)

8.5

Welche Vorteile bietet Giropay?

Der größte Vorteil von Giropay ist identisch mit dem der Sofortüberweisung: Die Zahlungen werden dem Wettkonto unmittelbar nach dem Abschluss der Transaktion gutgeschrieben. Anders als bei einer normalen Banküberweisung ist hierbei keine Wartezeit von mehreren Tagen fällig. Die Überweisung erfolgt in Echtzeit und erreicht den Anbieter – in diesem Fall den Buchmacher – sofort. Ebenso funktioniert Giropay auch in den Online Shops, in denen diese Zahlungsmethode angeboten wird. So können die gekauften Waren schneller verschickt werden, da sich das Geld bereits auf dem Konto des Händlers befindet. Die sichere Umgebung der Bank ist ein weiterer Vorteil dieser Zahlungsoption.

Wie funktioniert Giropay?

Auch hierbei gibt es sehr starke Ähnlichkeiten zur Sofortüberweisung, welche mittlerweile von Klarna angeboten wird. Die Kunden müssen hierbei eine wichtige Voraussetzung erfüllen: Sie müssen in der Lage sein, Online Banking durchzuführen. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Bei der Zahlung per Giropay werden die Daten für das Online Banking benötigt, da der Kunde auf die Seite seiner Hausbank weitergeleitet wird. Hierbei geht es um Daten wie PIN, TAN und den Login-Namen des Kunden bei seiner Bank. Folgendermaßen läuft eine Zahlung per Giropay ab:

Konto beim Buchmacher erstellen

Damit die Spieler überhaupt um echtes Geld wetten können, müssen sie beim Sportwettenanbieter ihrer Wahl registriert sein. Dies ist der wichtigste Schritt, ohne den nichts möglich ist.

Giropay als Zahlungsoption auswählen

Haben die Kunden den richtigen Buchmacher gefunden und sich registriert, dann müssen sie sich einloggen und Giropay als Option für die gewünschte Zahlung auswählen. Auch der Betrag wird an dieser Stelle ausgewählt.

Bank auswählen

Giropay ist ein Anbieter, der mit etwa 1.500 Banken zusammenarbeitet. Von daher müssen die Spieler erst ihre Bank – etwa mittels der Bankleitzahl – auswählen. Dort sehen sie dann auch, ob ihre Bank auch unterstützt wird. Diese Möglichkeit ist aber bei etwa 1.500 teilnehmenden Banken durchaus gegeben.

PIN/TAN bereithalten

Im Grunde genommen müssen die Spieler nun nicht mehr allzu viel machen, um das Geld auf den Weg zu bringen. Sie werden auf ihre Bankseite eingeloggt, wo der „Überweisungsträger“ schon mit den wichtigsten Daten gefüllt ist. Vorher jedoch erfolgt der Login mit dem Benutzernamen und dem Passwort des Online Bankings. Genau deshalb wäre an dieser Stelle für die Kunden Schluss, die gar kein Online Banking nutzen. Das Online Banking ist also eine Grundvoraussetzung, um Giropay überhaupt nutzen zu können. Sind die Daten auf der Rechnung komplett, dann muss die Transaktion noch mittels TAN bestätigt werden. Dafür können die Kunden alle gängigen TAN-Verfahren nutzen. Auch mobil ist Giropay verfügbar. Wenn die korrekte TAN eingegeben wurde, ist die Transaktion bestätigt, und die Kunden werden wieder auf die Seite des Bookies zurückgeleitet. Gescheitert ist die Einzahlung aber dann, wenn beispielsweise nicht genügend Geld für diese Überweisung auf dem Konto war. Ist alles im grünen Bereich, dann sollte das Geld nach der Weiterleitung zurück zum Buchmacher bereits im Wettkonto erscheinen.

Sicherheit bei Giropay

Die Sicherheit von Giropay wird in erster Linie durch die sichere Umgebung der Bank-eigenen Seite gewährleistet. Es gelten die gewohnt hohen Sicherheitsstandards, die auch beim normalen Online Banking Anwendung finden. Die Kunden können ganz leicht erkennen, ob es sich um eine sichere Verbindung handelt. Diese beginnen in der Regel mit „https“. Auch das Schloss-Symbol unten im Browser ist ein Indikator für eine sichere Verbindung bei der Übertragung der Daten.

Giropay Gebühren

Ob ein Bookie Gebühren für den Einsatz von Giropay verlangt, können wir an dieser Stelle nicht pauschal beantworten. Es gibt Online-Buchmacher, die sich die Zahlung per Giropay etwas kosten lassen. Wenn, dann wird ein geringer Prozentsatz der eingezahlten Summe fällig. Letztlich liegt die Entscheidung allerdings beim Sportwettenanbieter. Die Kunden können also auch Glück haben und gänzlich ohne Gebühren davonkommen.

Unterschied zur Sofortüberweisung

Der größte Unterschied zur Sofortüberweisung ist der, dass Giropay nur mit bestimmten Banken zusammenarbeitet. Zwar ist die Anzahl der teilnehmenden Banken mit den bereits erwähnten 1.500 Partnern sehr hoch – doch im Unterschied zur Sofortüberweisung wird dann doch nicht jede Bank akzeptiert.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass Giropay im Vergleich zur Sofortüberweisung (noch) nicht ebenso flächendeckend angeboten wird. Im direkten Duell hat die Sofortüberweisung in diesem Fall noch die Nase vorn.

Wie wird Giropay behandelt, wenn es um einen Bonus geht?

Bei Giropay und einem Bonus sollte es keinerlei Probleme geben. Im Normalfall sind Einzahlungen, die über Giropay getätigt wurden, nicht von einem Bonus ausgeschlossen. Natürlich gibt es Zahlungsmittel, die oft nicht mit einem Bonus kompatibel sind. Dazu zählen vor allem Skrill und Neteller, mitunter auch die Paysafecard. Wer diese Mittel zur Zahlung nutzt, geht es hohes Risiko ein, dass der Bonus dann nicht gutgeschrieben wird. Gewissheit erlangen die Kunden durch zwei Schritte: Entweder schauen sie sich die Bonus-AGB ganz genau an, oder sie setzen sich mit dem Support in Verbindung, wenn sie unsicher sind.

7 Testergebnis
Giropay

Sehr gut um Instant-Überweisungen zu machen und deckt Sparkassen und Volksbanken ab. Riesiger Nachteil: funktioniert nicht fürs Auszahlen

PROS
  • Sparkassen und Volksbanken im Angebot
  • Sofort verfügbares Guthaben
  • Sehr sicher und seriös
CONS
  • Keine Auszahlungen möglich
Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo