American Football Wetten

Diese Ballsportart, aus Amerika stammend und dort liebevoll nur Football genannt, erfreut sich in den Vereinigten Staaten besonders großer Beliebtheit, aber Spaß bei Seite, denn auch bei uns wird American Football immer beliebter! Neben den Regeln beim Wetten, wollen wir euch natürlich auch einen Wettanbieter empfehlen. In diesem Fall ist es sehr leicht, denn die Wahl fällt auf unseren Testsieger Bet365. Warum? Weil sie in Kanada die Nummer 1 sind wo American Football Wetten extrem beliebt sind.

Bet365

Bet365 ist unser Testsieger und das nicht nur wegen dem 100% bis zu 100€ Bonus mit den besten Bedingungen, sondern auch wegen der unglaublichen Auswahl an Wetten!

100€

Spielbeschreibung

Beim American Football versuchen zwei Mannschaften aus je elf Spielern den Ball in die gegnerische Endzone zu bringen oder ein Field Goal zu erspielen. Der Grundgedanke bei allen Spielzügen ist es, einen Raumgewinn zu erhalten, da beim Erreichen der Endzone immer je nach der Art des Erreichens eine bestimmte Anzahl an Punkten erspielt wird.

Die Mannschaft, welche sich im Ballbesitz befindet, wird Offense genannt. Die Mannschaft, die ihr Spielfeld verteidigen muss, heißt Defense.

Ziel des Spiels ist es, eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen und somit die gegnerische Mannschaft auszuspielen.

Die Dauer eines Footballspiels beträgt 4 x 15 Minuten in Amerika und 4 x 12 Minuten in Deutschland. Begonnen wird das Spiel mit dem so genannten Kick-Off, dem Anstoß. Hierbei wird der Ball vom Mittelpunkt der 35-Yard-Linie von der Mannschaft, die sich im Ballbesitz befindet, in die gegnerische Spielhälfte geschossen. Der Kick-Off stellt eigentlich eine Ballübergabe dar, da der Ball von einem Gegenspieler (Returner) aufgenommen wird, der dann die Aufgabe hat den Ball in die Spielhälfte der Mannschaft zu bringen, die sich im Ballbesitz befindet. Wird nun der Spieler, der sich im Ballbesitz befindet, zu Fall gebracht, kann der erste Angriff (First-Down) der Offense (der Mannschaft, welche den Ball besitzt) starten. Nun hat die Offense 4 Versuche um die Distanz von 10 Yards zu überwinden. Jeder Versuch endet, wenn der Ball den Boden berührt. Wenn der Raumgewinn der ballbesitzenden Mannschaft innerhalb dieser 4 Versuche gelingt, erhält diese die Möglichkeit eines neuen First-Downs. Dieser Ablauf geht so lange, bis die Punkte geholt wurden oder die Mannschaft nicht mehr in der Lage ist, die gewünschten Punkte zu erzielen. Erfolgten 3 erfolglose Versuche, gibt es 2 Möglichkeiten, den 4. und letzten Versuch des Down zu spielen.

Man spielt den letzten Zug aus und riskiert einen Ballverlust an die gegnerische Mannschaft, oder man erzielt einen Punkt und somit 4 neue Versuche, den Ball über die 10 Yards zu spielen.

Der Ball wird ähnlich wie bei Spielanstoß (Kick Off) von einem so genannten Punter so weit wie möglich in die gegnerische Spielhälfte geschossen. Hier nimmt dann auch wieder ein Spieler der gegnerischen Mannschaft den Ball auf und muss ihn in die Zone seiner Gegenmannschaft bringen. Somit kommt die Offense wieder in Ballbesitz, nur erfolgt das Abspiel der nächsten 4 Downs von einer Position im hinteren Teil des Spielfeldes aus.

Je nach Position der Offense und ihrer Nähe zum Field Goal, hat der Kicker der Mannschaft die Möglichkeit, den Ball direkt durch das Field Goal zu treten. Hier können sie direkt 3 Punkte erhalten und das Spiel mit einem weiteren Kick Off fortsetzen. Schlägt dieser Versuch jedoch fehl, kommt die gegnerische Mannschaft in den Ballbesitz und hat gleichfalls 4 Versuche, um 10 Yards zu überbrücken.

Punkten

Die Punktevergabe beim American Football erfolgt auf verschiedene Art und Weise:

Der Spieler einer Mannschaft spielt den Ball per Lauf oder Pass über die Goalline der gegnerischen Mannschaft. Wird der Ball getragen, muss nur ein Teil des Balles die Endzone erreichen (ein so genannter Touchdown = 6 Punkte). Ein Touchdown kann auch von der gegnerischen Mannschaft erzielt werden. Dies nennt man dann Interceptions. Hier fängt der Verteidiger den Ball ab, bevor dieser den Boden berührt. Auch wenn der Spieler, der im Ballbesitz ist, diesen fallen lässt, kann der Gegner den Ball abfangen, bevor dieser oder der Spieler den Boden berührt. Wenn der Spieler dann im Ballbesitz ist, kann er einen regulären Touchdown erzielen.

Der Ball wird in der Endzone gefangen. Bei der NFL muss der Fänger hierbei mit beiden Beinen zuerst in der Endzone aufkommen, das heißt wenn er den Ball im Sprung fängt, gilt dieser als verloren, sobald der Spieler nicht mit beiden Beinen aufkommt. Eine leichte Vereinfachung dieser Regel gibt es in Deutschland oder im College-Football. Hier ist es ausreichend, wenn der Spieler mit einem Bein in der Endzone steht.

Pat (nach einem Touchdown = 1 Punkt). Ein Pat ist ein Fieldgoal, welches von der 2-Yard-Linie erzielt wird.

Conversion (nach einem Touchdown = 2 Punkte). Bei einer Conversion versucht man von derselben Stelle wieder einen Touchdown zu erzielen.

Das Field Goal erzielt man durch einen Kick über das gegnerische Tor, es bringt 3 Punkte.

Wenn ein Spieler aus der ballführenden Mannschaft in deren Endzone zu Fall gebracht wird, dann liegt ein so genannter Safety vor. Dieser bringt zwei Punkte und das Angriffsrecht. Dieser Fall tritt auch ein, wenn der Spieler das Spielfeld über die Seitenauslinie oder Endlinie verlässt, den Ball in der eigenen Endzone fallen lässt und dieser innerhalb der Endzone aus dem Spielfeld rollt oder bei verschiedenen Feldstrafen gegen die angreifende Mannschaft, die in deren Endzone stattfinden.

American Football Wetten

Nachdem nun die grundlegendsten Regeln des American Footballs erläutert wurden, kommen wir zu den unterschiedlichen Wetten/Wettarten in diesem Bereich. Da das Wetten auf die beliebteste Sportart neben Baseball, in Amerika schon Gang und Gebe ist, erfreuen sich auch in Deutschland immer mehr Menschen an diesem rasanten Sport. Dementsprechend sind auch die Livewetten im Bereich des American Football gestreut.

In den Online Wettbüros und bei den Buchmachern gibt es Spread- und Gesamtscore-Wetten, die in beiden Halbzeiten und in jedem Viertel gespielt werden können. Eine weitere Möglichkeit ist es, online auf das Ergebnis des ersten Angriffs zu setzen. Hierbei gibt es verschiedenen Möglichkeiten: Punt, Score (das Team punktet) oder jedes andere Ergebnis, welches als Live-Wette im Internet angeboten wird. Bei dem ersten Down beginnt ein Angriff, das Ende wird durch das Punkten einer Mannschaft oder durch den Ballverlust (ohne dass in demselben Spielzug der Ball wiedererlangt wird) erreicht.

Als Langzeitwetten kann man auf den Sieger der NFL setzen. Die NFL ist in zwei Ligen unterteilt, die National Football Conference und die American Football Conference, die wiederum in drei Divisions unterteilt sind.

Beim American Football sind auch Langzeitwetten möglich. Der Wettende kann Livewetten auf den Sieger der NFC oder der AFC abschließen. Weiter kann auf den Sieger der jeweiligen Division gesetzt werden. Gerade in dem Bereich der Livewetten über das Internet ist das Wettangebot sehr weit reichend. Besondere Ereignisse wie das Super-Bowl-Finale rufen immer besonders attraktive Quoten und Chancen für den Wettinteressierten hervor. Eine Vielzahl von Buchmachern und Wettbüros bieten zu solchen Anlässen öfter spezielle Livewetten an.

Das Angebot an Football Wetten ist nahezu unerreicht. Von dem einfachen “Welche Mannschaft gewinnt” bis hin zu der Wette, welche Mannschaft den Münzwurf am Anfang des Spieles für sich entscheidet, wird in der großen Welt der Livewetten des American Football, im Internet alles geboten. Auch in Deutschland haben die zahlreichen Wettangebote im Football-Bereich um sich gegriffen und werden hier nur noch von Online-Fußballwetten überboten.

Unser Favorit bei den Wettanbietern ist hier ganz klar Bet365, da niemand von den Europäern mehr im Angebot hat.

Bet365

Bet365 ist unser Testsieger und das nicht nur wegen dem 100% bis zu 100€ Bonus mit den besten Bedingungen, sondern auch wegen der unglaublichen Auswahl an Wetten!

100€
Sportwette.de
Compare items
  • Total (0)
Compare
0