Erzgebirge Aue – Karlsruher SC Tipp 22.05.2018

Erzgebirge Aue – Karlsruher SC Tipp 22.05.2018

Sieg KSC - Quote 2,95

Besuchen ▶

Der letzte Startplatz für die kommende Saison in der 2. Bundesliga wird wieder in der Relegation vergeben. Dabei kommt es am Dienstag, den 22. Mai um 18:15 Uhr im Sparkassen-Erzgebirgstadion zum Rückspiel zwischen Erzgebirge Aue und dem Karlsruher SC. Am letzten Freitag trennten sich diese beiden Mannschaften im Hinspiel mit einem torlosen Remis und auch aus diesem Grund gehen beide Teams noch mit viel Hoffnung in dieses entscheidende Duell.

Erzgebirge Aue

Bereits in der Spielzeit 2016/2017 sah es für Erzgebirge Aue im Kampf um den Klassenerhalt lange Zeit nicht gut aus. Aber damals machten die Vereinsverantwortlichen mit der Verpflichtung von Domenico Tedesco als Trainer einen echten Glücksgriff. Schließlich konnte sich die Mannschaft unter seiner Leitung noch aus dem Abstiegskampf befreien und den Verbleib in der 2. Bundesliga sichern. In dieser Spielzeit hatte Erzgebirge Aue auch immer wieder seine Probleme und trotzdem sah es eigentlich gegen Ende der Saison schon ziemlich gut für Aue aus. Schließlich rangierte die Mannschaft von Trainer Hannes Drews nach 29 gespielten Begegnungen mit 39 Punkten auf dem Konto auf einem ordentlichen 8. Tabellenplatz.

Der Vorsprung auf den 16. Tabellenplatz betrug zu diesem Zeitpunkt schon 5 Punkte und so zweifelte eigentlich niemand im Umfeld des Vereins noch ernsthaft am Klassenerhalt. Aber am 30. Spieltag gab es für Erzgebirge Aue dann bei Arminia Bielefeld eine 2:0 Auswärtsniederlage und auch an den letzten 4 Spieltagen reichte es bei 3 Niederlagen nur noch einmal am vorletzten Spieltag im Heimspiel gegen Dynamo Dresden zu einem 0:0 Unentschieden. Am letzten Spieltag zeigte Erzgebirge Aue bei Darmstadt 98 zwar eine ordentliche Leistung, aber auch aufgrund einiger Fehlentscheidungen kassierte die Truppe von Trainer Drews letztlich eine bittere 1:0 Niederlage und rutschte doch noch auf den Relegationsplatz ab. In der Relegation musste Erzgebirge Aue in der letzten Woche zunächst beim Drittligisten Karlsruher SC antreten und dort reichte es aufgrund einer guten Defensivleistung immerhin zu einem torlosen Remis.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue muss also doch noch in nachsitzen und versuchen den Verbleib in der 2. Bundesliga in der Relegation perfekt zu machen. Im Hinspiel am vergangenen Freitag fiel der Mannschaft von Trainer Drews in der Offensive ziemlich wenig ein, aber trotzdem hat man nach dem Unentschieden in Karlsruhe noch alle Chancen für das Rückspiel. Große Verletzungssorgen hat der Coach vor dem wichtigen Rückspiel zum Glück nicht.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel; Cacutalua, Tiffert, Rapp; Kempe, Fandrich, Riese, Rizzuto; Bertram, Nazarov, Köpke

Karlsruher SC

Der Karlsruher SC musste nach der Spielzeit 2016/2017 den schmerzhaften Gang in die 3. Liga gehen. Eigentlich wollten die Karlsruher sofort wieder die Rückkehr in die 2. Bundesliga auf direktem Weg angehen. Aber in der Anfangsphase dieser Saison fand sich der Karlsruher SC in der 3. Liga überhaupt nicht zurecht. Aufgrund dieses schwachen Saisonstarts musste Trainer Meister bereits nach fünf absolvierten Ligaspielen seinen Trainerstuhl freimachen. Nach einem Spiel unter einem Interimstrainer übernahm dann der erfahrene Alois Schwartz die Mannschaft und dieser führte den früheren Bundesligisten Schritt für Schritt wieder in die oberen Tabellenregionen der 3. Liga. Allerdings gab es mit Magdeburg und Paderborn zwei Mannschaften in der Liga, die einfach zu konstant spielten, sodass es nach 38 Spieltagen nur für den 3. Tabellenplatz reichte. Wobei der Karlsruher SC schon am vorletzten Spieltag den Relegationsplatz mit einem verdienten 2:0 Auswärtssieg beim VFR Aalen endgültig perfekt machen konnte. Aus diesem Grund hatte die 3:2 Heimpleite am letzten Spieltag gegen Carl Zeiss Jena keine negativen Auswirkungen mehr für die Karlsruher. Am letzten Freitag hatte der Karlsruher SC in der Relegation zunächst Heimrecht und empfing den Zweitligisten Erzgebirge Aue im Wildparkstadion. Dabei war das Team von Trainer Schwartz über weite Strecken der Partie spielbestimmend, konnte sich aber trotzdem kaum klare Torchancen herausspielen, sodass man beim Schlusspfiff nicht über ein 0:0 hinauskam.

Aufstellung Karlsruher SC

Der Karlsruher SC möchte natürlich zu gerne über die Relegation noch die Rückkehr in die 2. Bundesliga schaffen. Im Hinspiel der Relegation konnte man sich jedoch trotz Vorteilen keinen Heimsieg sichern. Aus diesem Grund erwartet die Mannschaft in Aue sicher noch einmal eine schwere Aufgabe. Positiv dürfte bei diesem Vorhaben aus Trainersicht sein, dass es keine großen Verletzungssorgen gibt.

Voraussichtliche Aufstellung: Uphoff; Föhrenbach, Pisot, Gordon, Bader; Wanitzek, Mehlem, Muslija, Thiede; Schleusener, Pourie

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC kennen sich mittlerweile aus 19 Begegnungen, die man schon gegeneinander bestritten hat. Für Erzgebirge Aue reichte es dabei bereits für 8 Erfolge, während die Karlsruher sich erst in 5 Duellen gegen Aue durchsetzen konnten. Mit einem Unentschieden endeten inzwischen 6 Partien zwischen diesen beiden Mannschaften.

Interessante Quoten

Am Dienstag kommt es also im Rahmen der Relegation zum Rückspiel zwischen Erzgebirge Aue und dem Karlsruher SC. Hierbei liegt die Favoritenrolle aus Sicht der Buchmacher ein wenig beim Gastgeber. Für eine entsprechende Wette auf einen Heimsieg von Erzgebirge Aue zum Ende der regulären Spielzeit hält zurzeit Betsafe mit 2,95 eine besonders hohe Wettquote bereit. Wer dagegen an einen Erfolg von Karlsruhe glaubt, der findet aktuell bei Sportingbet mit 2,95 eine sehr interessante Wettquote. Bei einem geplanten Tipp auf ein Unentschieden nach 90 Spielminuten gefällt momentan der Anbieter Interwetten mit einer Wettquote von 3,10 besonders.

Tipp

Am frühen Dienstagabend steigt also im Sparkassen-Erzgebirgstadion das Rückspiel in der Relegation zwischen Erzgebirge Aue und dem Karlsruher SC. In diesem Rückspiel hat der Zweitligist aus Aue Heimrecht und entsprechend wird die Mannschaft versuchen, diesen Vorteil nach dem torlosen Remis im Hinspiel für sich zu nutzen. Aber auf der anderen Seite kann sich auch Karlsruhe weiterhin berechtigte Hoffnungen in dieser Relegation machen. Im Hinspiel waren beide Mannschaften nicht unbedingt in der Lage ein Offensivfeuerwerk abzubrennen und auch aus diesem Grund erwarten wir erneut eine umkämpfte Begegnung mit eher wenigen Treffern. Wir trauen aber dem Karlsruher SC durchaus eine Überraschung zu, daher platzieren wir auch unsere Wette auf einen Auswärtssieg des Drittligisten.

Tipp: Der Karlsruher SC feiert in der regulären Spielzeit bei Erzgebirge Aue einen Auswärtssieg – Quote 2,95 Sportingbet (bester Bonus auf dem Markt mit 180€)

Sportingbet

Umsatzbedingungen: 7xBonus - Mindestquote 1,70 (Skrill und Neteller gelten nicht)

100% - 150€ +30€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo